nach oben
Firma stellt Diddl-Maus-Produkte ein.
Firma stellt Diddl-Maus-Produkte ein © dpa
18.06.2014

Firma stellt Diddl-Maus-Produkte ein

Hamburg. Die Diddl-Maus muss sich ein neues Zuhause suchen. Die Firma Depesche im schleswig-holsteinischen Geesthacht hat die Vertriebslizenz an den Erfinder der Figur, Thomas Goletz, zurückgegeben.

«Wir werden die Produkte noch bis Ende Jahresende verkaufen», sagte Firmensprecherin Wiebke Wolf am Mittwoch. Zuvor hatten mehrere Medien über das mögliche Aus der Diddl-Maus berichtet, die 1990 in ersten Zeichnungen das Licht der Kinderwelt erblickte.

Ob Goletz die Lizenz weiterverkaufen wird, ist offen. Nach den ersten Diddl-Postkarten war um die Marke ein Merchandising-Geschäft mit Plüschfigur, Magazin, Schreibwaren und Internetauftritt entstanden. Bis 1998 waren es allein 2400 Produkte. Zu seinen Umsätzen äußert sich das Unternehmen nicht.