nach oben
25.03.2014

Frau legt tote Mutter im Garten ab und kassiert Rente

Landau. Eine Frau aus Rheinland-Pfalz hat die Leiche ihrer Mutter jahrelang im Garten versteckt und heimlich die Rente der alten Dame eingestrichen. Das hat jetzt Folgen: Gegen die 56-jährige Tochter wurde beim Amtsgericht Anklage wegen Betruges erhoben, wie die Staatsanwaltschaft Landau am Dienstag mitteilte.

Die Leiche der Mutter war im vergangenen Spätsommer im Garten des gemeinsam genutzten Hauses in Landau entdeckt worden. Wie sie starb, habe nicht mehr geklärt werden können, berichtete die Staatsanwaltschaft. Bei der Obduktion und anderen Untersuchungen sei aber kein Hinweis für einen unnatürlichen Tod oder ein Gewaltverbrechen entdeckt worden.

Die 56-Jährige hatte laut Staatsanwaltschaft berichtet, sie habe ihre tote Mutter im Februar 2010 gefunden. Sie sei damals nicht in der Lage gewesen, sich um die ordnungsgemäße Bestattung zu kümmern. Nach einiger Zeit habe sie die Leiche im Garten abgelegt.