nach oben
18.07.2012

Fünf Tote bei Familiendrama in Frankreich

Ein Familiendrama erschüttert Frankreich. In Auxerre werden die Leichen von zwei Kindern und drei Erwachsenen entdeckt. Vermutlich hat ein Vater seine Töchter sowie ihre Mutter und Oma getötet.

Ein Familienvater aus Frankreich soll seine beiden Töchter sowie seine Frau und seine Schwiegermutter getötet haben. Anschließend brachte sich der Mann um, berichteten die Behörden. Die Feuerwehr entdeckte die fünf Leichen am Dienstagabend im Wohnhaus der Familie in der Kleinstadt Auxerre. Die französische Polizei ging nach ersten Ermittlungen von einem Familiendrama aus. Als ein mögliches Motiv galten berufliche Probleme des Vaters.

Die Kinder sowie ihre Mutter und Großmutter tötete der Mann vermutlich mit einem Messer. Genaueres sollte im Laufe des Mittwochs eine Obduktion ergeben. Die beiden Mädchen waren sieben und zehn Jahre alt, berichtete die französische Nachrichtenagentur AFP unter Berufung auf Polizeikreise. Ein Verwandter entdeckte den toten Vater in der Garage. Dieser hatte sich erhängt.

Die Ermittler hatten den Tatort in Auxerre in der Nacht zum Mittwoch weiträumig abgesperrt. Die Kleinstadt liegt in der Region Burgund, 160 Kilometer südöstlich von Paris.

Leserkommentare (0)