nach oben
Ein 19 Jahre alter Deutscher ist nach Angaben des Auswärtigen Amtes auf der indonesischen Insel Java ums Leben gekommen, bei seinem Bruder wurde der Hirntod festgestellt. © dpa
27.08.2013

Gepanschter Alkohol: Zwei Brüder tot

Jakarta. Im Blut des in Indonesien gestorbenen Berliner Teenagers ist nach Angaben der Polizei Methanol gefunden worden - ein Zeichen, dass der Junge sich mit gepanschtem Alkohol vergiftete.

Bildergalerie: Gepanschter Alkohol: Zwei junge Deutsche sterben

Auch in den Magenwänden sei Methanol nachgewiesen worden, sagte der ermittelnde Polizeichef Haryo Sugihartono am Mittwoch in der Hafenstadt Semarang auf der Insel Java. Der 19-Jährige hatte dort vergangene Woche mit seinem Bruder und Freunden gefeiert und dabei Alkohol getrunken.

Er war zwei Tage später mit Krämpfen in ein Krankenhaus auf Java gekommen und gestorben. Der ältere Bruder starb auf dem Rückweg nach Deutschland in einem Krankenhaus in Katar.

Alkohol ist in Indonesien, einem muslimischen Land, teuer. Viele Leute mixen eigene alkoholische Getränke zusammen. Darin wird oft gefährliches Methanol verwendet. Erst vergangene Woche starben in Jakarta 13 Indonesier, die gepanschten Alkohol getrunken hatten.

Nach Angaben der Polizei tranken die jungen Leute Whisky mit Cola. «Die Polizei hat die Flaschen konfisziert», sagte Polizeichef Sugihartono. Nach dem Etikett seien sie von einer bekannten Firma in Jakarta importiert worden. Unklar ist allerdings, ob in den Flaschen tatsächlich das war, was drauf stand.