nach oben
23.09.2015

Gericht: Nacktkater Willi soll kastriert werden

Berlin.Der Berliner Nacktkater Willi soll kastriert werden. Das hat das Verwaltungsgericht in der Bundeshauptstadt am Mittwoch entschieden. Es wies die Klage einer Züchterin ab.

Die Frau hatte gegen das Bezirksamt Berlin-Spandau geklagt, das die «Qualzucht» von Canadian-Sphinx-Katzen - sogenannten Nacktkatzen, die fast kein Fell haben - in der Wohnung der Berlinerin verboten hatte. Das Gericht folgte nun dieser Ansicht. Durch die Zucht der Canadian-Sphinx-Katzen entstehe ein Schaden, da die Tiere ohne Fell auch keine Tasthaare haben.

Der Streit dürfte indes weitergehen. Das Gericht hatte angekündigt, wegen der grundsätzlichen Bedeutung des Falls eine Berufung zuzulassen.