nach oben
Mit drei Promille am Nachmittag hat ein 39-Jähriger das Auto seiner Freundin zu Schrott gefahren.
Gift-Alkohol: Immer mehr Tote in Tschechien © dpa
13.09.2012

Gift-Alkohol: Immer mehr Tote in Tschechien

Prag. Immer mehr Menschen sterben in Tschechien, weil sie gepanschten Gift-Alkohol getrunken haben. Die Zahl der Toten seit letzter Woche stieg auf mindestens 17.

 «Allein in den vergangenen 24 Stunden wurden fünf neue Patienten in Krankenhäuser eingeliefert», sagte Gesundheitsminister Leos Heger am Donnerstag in Prag. Sie hatten Rum und Wodka mit hochgiftigem Methanol getrunken. Kleinste Mengen der Chemikalie können zu einer Vergiftung bis zum Tod führen. Die Regierung verhängte ein generelles Verbot des Straßenverkaufs von hochprozentigem Alkohol.

Wenn sich die Lage nicht bessere, könne der Ausschank flächendeckend verboten werden, hieß es in Prag. Die Behörden suchten weiter nach der Quelle des Gift-Alkohols. Die Feuerwehr fand in Stichproben bei mehr als der Hälfte erhöhte Methanol-Werte.

Hilfe kam auch aus dem Ausland: Ein norwegischer Toxikologe sollte Ärzte bei der Behandlung der Vergiftungspatienten beraten. Viele der Opfer sind nicht bei Bewusstsein oder klagen über einen Verlust der Sehkraft. Der Experte hat nach Angaben des Gesundheitsministeriums Medikamente dabei, die es in Tschechien nicht gibt, weil sie zu teuer sind