nach oben
© dpa
24.06.2011

Großeinsatz in Klinikum: Mann droht mit Sprengsatz

AACHEN. Kleinkind als Geisel und Sprengsatz als Waffe - ein 45-jähriger Mann droht im Universitätsklinikum Aachen (UKA) mit der Zündung einer Bombe. Ein Spezialeinsatzkommando der Polizei versucht, die Situation zu entschärfen und das Leben des Kleinkinds zu retten.

Noch scheint nicht sicher zu sein, ob der Mann tatsächlich bewaffnet ist. Auch über die Motive der Geiselnahme gibt es noch nichts Konkretes. Angeblich aber soll der Geiselnehmer Geld vom Vater des Kindes gefordert haben. Die Klinik ist nur teilweise geräumt worden. Insgesamt bewertet die Polizei die Lage als undurchsichtig. tok