nach oben
Anzeige
Am Freitag, 28. und Samstag, 29. Oktober treiben schaurige Gestalten in Müllers Maislabyrinth ihr Unwesen.
Am Freitag, 28. und Samstag, 29. Oktober treiben schaurige Gestalten in Müllers Maislabyrinth ihr Unwesen. © pm
26.10.2016

Halloween-Horror-Nächte in Müllers Maislabyrinth in Gräfenhausen

Birkenfeld-Gräfenhausen. Am Freitag, 28. und Samstag, 29. Oktober treiben schaurige Gestalten in Müllers Maislabyrinth ihr Unwesen. Zum Abschluss der Saison veranstaltet Rafael Müller die „Halloween Horror Nights“ im Birkenfelder Ortsteil Gräfenhausen, Arnbacher Straße 58. Kinder können sich zwischen 17 und 19 Uhr ins Vergnügen stürzen, bevor es um 20 Uhr für die Erwachsenen zur Sache geht.

Das Labyrinth ist in drei Themenparks gegliedert und dort warten Gespenster, Hexen, Untote und Vampire auf die Besucher. Sie verstecken sich in den Maispflanzen auf fast 20.000 Quadratmeter und schrecken auch die Mutigsten mit schrägen Licht- und Toneffekten. Im großen Festzelt oder im Café Hühnerglück gibt es „Süßes und Salziges“ sowie „Heißes und Kaltes“. Und auch am Bierwagen kann man durchschnaufen, bevor man sich erneut ins Labyrinth traut und sich den Gruselmonstern stellt.

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln sind die Halloween-Nächte gut zu erreichen. Die Bushaltestelle liegt direkt am Betriebshof von Müller-Reisen in Gräfenhausen und auch Parkplätze stehen ausreichend zur Verfügung. Der Eintritt kostet für Kinder fünf Euro, für die Erwachsenen im Vorverkauf acht Euro, an der Abendkasse neun Euro.

Weitere Informationen unter www.muellers-maislabyrinth.de oder in Facebook unter „Halloween Horror Night“.