nach oben
Die Front dieses Darmstädter Gebäudes aus dem Jahr 1870 war über drei Stockwerke weggebrochen. Die beiden Hausbewohner wurden nicht verletzt. © dpa
16.04.2013

Hausfassade stürzt ein - drei Etagen ohne Wand

Rumms, da war die Wand weg: Einen tüchtigen Schreck bekamen zwei Darmstädter. Über drei Etagen brach die Wand ihres Hauses weg.

Bildergalerie: Häuserfassade bricht plötzlich weg

Die Fassade eines gut 140 Jahre alten Hauses ist am Dienstagmorgen in Darmstadt eingestürzt. Die beiden Hausbewohner wurden nicht verletzt, wie die Polizei mitteilte. Die Front des Gebäudes aus dem Jahr 1870 sei über drei Stockwerke weggebrochen.

Die Feuerwehr und das Technische Hilfswerk (THW) sicherten das Haus. Das Mehrfamilienhaus sei zunächst unbewohnbar, sagte ein Sprecher der Feuerwehr. Die Bauaufsicht und ein Statiker seien angefordert, um die Ursache für den Einsturz zu untersuchen. dpa