nach oben
Heiß wie in der Wüste: Der Hochsommer gibt richtig Gas © dpa
06.08.2015

Heiß wie in der Wüste: Der Hochsommer gibt richtig Gas

Stuttgart. Heiße Subtropikluft beschert Baden-Württemberg zum Wochenende bis zu 40 Grad. Kehrseite der Medaille: Wetterfühlige können schnell Probleme mit dem Herz-Kreislauf-System bekommen, die Gefahr von Waldbränden ist extrem hoch, und auf dem Rhein dürfen die Schiffe wegen zu wenig Wasser nicht mehr voll beladen fahren.

Bildergalerie: Heiß wie in der Wüste: Der Hochsommer gibt richtig Gas

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) erwartet für das Rheintal am Freitag mindestens 38 Grad. Für die Gesundheit sei es am bestens, sich möglichst nicht zu lange im Freien aufzuhalten und Räume abzudunkeln. Die Erfrischung kommt am Samstag: Schauer und Gewitter mit Unwetterpotential, danach ein deutlicher Temperaturrückgang um mindestens zehn Grad. Hochsommerlich soll es in der kommenden Woche trotzdem bleiben, verspricht der DWD.

Das Landwirtschaftsministerium warnte am Donnerstag vor Waldbränden. Fast in ganz Baden-Württemberg werde die zweithöchste Stufe erreicht. Gefährlich könne es besonders in lichtdurchfluteten Kiefernwäldern in der nördlichen Rheinebene zwischen Rastatt und Mannheim werden. Rauchen im Wald sei verboten, Grillen nur an offiziellen Grillplätzen erlaubt.

In kleinen und mittleren Flüssen des Landes besteht weiterhin Niedrigwasser, vor allem in Zuflüssen zum Oberrhein und zum Neckar. Auf dem Rhein dürfen die Schiffe laut Wasser- und Schifffahrtsamt Stuttgart nicht mehr voll beladen fahren. Auch die Niederschläge der kommenden Tage werden keine Entspannung bringen, die meisten Wasserstände werden nach Angaben der Landesanstalt für Umwelt, Messungen und Naturschutz noch weiter fallen.