nach oben
29.05.2008

Hejsan

Hejsan, nun bin ich wieder zurück aus Schweden. Nach einem schönen Wochenende an meiner schwedischen Universität bin ich wieder auf den Campus der Hochschule Pforzheim zurück gekehrt. Das Semesterabschlussfest war ein tolles Erlebnis für mich und meine Freunde und wir freuten uns alle wieder zu treffen.

Zurück an unserer „alten“ Hochschule in Karlstad kam es uns vor als ob wir irgendwie nie weg gewesen wären. Alles war noch genauso wie vor einem halben Jahr sogar die schwedischen Professoren kannten uns noch. Am Samstag fand dann die eigentliche Semesterabschlussparty im Wohnheim Campus Futurum statt. Schon morgens begann der Tag bei strahlendem Sonnenschein als sich alle Studenten auf dem Sportgelände des Wohnheims trafen und sich bei schwedischen Spielen wie Floorball vergnügten.

Gegen Mittag dann trafen sich vor jedem der zwölf Häuser junge Menschen um zusammen zu grillen und gemütlich in der Sonne zu liegen. Mit meinen Freunden machte ich dann einen kleinen Rundgang um alle ehemaligen Mitbewohner zu überraschen und sie wieder zu sehen. Die Gastfreundschaft war überwältigend und man musste fast überall etwas Leckeres vom Grill essen. Zwar sehr lecker aber spätestens nach der dritten Grillstation war mein Magen so voll, dass ich leider nix mehr essen konnte.

Auf dem Parkplatz des Wohnheims fand dann am Abend noch eine Kissenschlacht statt. Das ist eine schwedische Tradition und ich muss sagen das macht echt Spaß wenn man da einmal mitgemacht hat. Anschließend wurde bis in die frühen Morgenstunden bei Live-Musik unter freiem Himmel gefeiert. Dabei traf ich viele bekannte Gesichter wieder. Auch viele meiner jetzigen Mitstudenten aus Pforzheim war letztes Wochenende in Schweden und somit war es ein wirklich gelungener Kurzurlaub für alle.