nach oben
In hat ein elfjähriges Schulmädchen eine verirrte Vierjährige einen Kilometer weit auf dem Rücken in Sicherheit getragen.
In hat ein elfjähriges Schulmädchen eine verirrte Vierjährige einen Kilometer weit auf dem Rücken in Sicherheit getragen. © dpa
23.09.2016

Heldentat in Japan: Schulmädchen trägt Kind im Huckepack zur Polizei

Tokio (dpa) - Ein elfjähriges Schulmädchen hat eine verirrte Vierjährige einen Kilometer weit auf dem Rücken in Sicherheit getragen.

Die Vierjährige hatte sich beim Spielen in der Stadt Kashima auf Japans südlicher Hauptinsel Kyushu verlaufen, als ihre Retterin sie auf einer Straße bemerkte, wie die Zeitung «Saga Shimbun» am Freitag meldete. Da die Familie des Kleinkindes nicht zu Hause war, nahm das Schulmädchen die Kleine kurzerhand Huckepack und marschierte rund einen Kilometer weit zu einer Polizeiwache. Doch auch von den Beamten war niemand da. Daraufhin bat die Elfjährige in einem nahen Bürogebäude, telefonieren zu dürfen und alarmierte die Polizeizentrale. Am Ende konnte die Vierjährige wieder zu ihrer Familie zurückkehren. Die Schülerin bekam für ihre kleine Heldentat eine Dankesurkunde der Polizei.