nach oben
Das Studium an der Hochschule Pforzheim zeichnet sich durch eine hohe Qualität in der Lehre sowie durch zahlreiche Kontakte zu Unternehmen in der Region aus. Zwischen den Vorlesungen treffen sich die Studierenden auf dem Campus. Foto: Ulrike Kumm, Hochschule Pforzheim
Das Studium an der Hochschule Pforzheim zeichnet sich durch eine hohe Qualität in der Lehre sowie durch zahlreiche Kontakte zu Unternehmen in der Region aus. Zwischen den Vorlesungen treffen sich die Studierenden auf dem Campus. Foto: Ulrike Kumm, Hochschule Pforzheim © Ulrike Kumm, Hochschule Pforzheim
14.12.2011

Hochschule Pforzheim

Die Hochschule Pforzheim mit ihren drei Fakultäten – Gestaltung, Technik sowie Wirtschaft und Recht – genießt einen erstklassigen Ruf. Die Fakultäten verbinden Kreativität mit betriebswirtschaftlicher Ausbildung und technischer Präzision. Diese Kombination macht die Hochschule auch zu einem attraktiven Wissenschafts- und Forschungspartner für die regionale und überregionale Wirtschaft. Mit den rund 6.000 Studierenden ist Pforzheim eine der größten Hochschulen für Angewandte Wissenschaften des Landes Baden-Württemberg.

Qualifikation und Praxiserfahrung der Lehrenden auf der einen und eine intensive Kooperation mit erfolgreichen Unternehmen auf der anderen Seite legen den Grundstein für die herausragende Position der Hochschule in den Rankings. Durch die enge Verbindung von Theorie und Praxis entwickeln sich positive Synergieeffekte, die in zahlreiche Projekte und Forschungsansätze für die Industrie und Wirtschaft münden. In den 29 Bachelor- und 13 Masterstudiengängen lehren 400 Professoren und Lehrbeauftragte. Mit diesem guten Betreuungsverhältnis gewährleisten sie, dass sich die Studierenden von Beginn an in Pforzheim gut aufgehoben fühlen.