nach oben
Die bisherige Arbeitsministerin Andrea Nahles will als Fraktionsvorsitzende der am Boden liegenden SPD neue Hoffnung geb
Die bisherige Arbeitsministerin Andrea Nahles will als Fraktionsvorsitzende der am Boden liegenden SPD neue Hoffnung geben. Foto: Michael Kappeler
28.09.2017

«In die Fresse»: Aufregung im Netz über Nahles-Aussage

Berlin. Kaum zur neuen SPD-Fraktionschefin gewählt, steht Andrea Nahles schon im Zentrum einer angeregten Debatte auf Twitter. Dabei geht es nicht um Inhaltliches, sondern um ihre Äußerung, nun bekämen die bisherigen Regierungspartner von der Union «in die Fresse».

Nun debattieren Nutzer unter dem Hashtag #IndieFresse, ob Nahlesjeglichen Anstand verloren oder aber einfach nur einen Witz gemacht habe.

Da interessiert auch Nahles Erklärung nicht mehr, der Spruch sei nur lustig gemeint gewesen: «Ich hab am Rande des Kabinettes einen Spruch gemacht und die Kolleginnen und Kollegen der CDU/CSU haben darüber gelacht. Also, ich glaube, das ist klar als Scherz erkennbar», hatte sie am Mittwoch erklärt. Für so manche aber offenbar nicht.

Einige Nutzer zogen Parallelen zu der umstrittenen Aussage des AfD-Spitzenkandidaten Alexander Gauland, der nach der Bundestagswahl angekündigt hatte, seine Partei werde Kanzlerin Angela Merkel und die Regierung nun jagen.

Andere beklagten, Nahles' Stil - ein Wettbewerb um das niedrigste Niveau - treibe Menschen von der Politik weg. Sie nähere sich so dem Niveau von US-Präsident Donald Trump oder dem türkischen Staatspräsidenten Recep Tayyip Erdogan an.

Ein anderer gab zu bedenken, ob Nahles' Erklärung, ihr Spruch sei ein Scherz gewesen, nun tatsächlich ernst zu nehmen sei. Wieder andere aber ärgerten sich über die Aufregung. Schließlich sei doch klar erkennbar gewesen: Nahles habe nur gescherzt.

Realist01
28.09.2017
«In die Fresse»: Aufregung im Netz über Nahles-Aussage

Wenn Nahles in die Fresse schlagen will, Kahrs von der SPD AFD Mitglieder als rechtsradikale Arschlöcher bezeichnet und Kretschmann AFD Wähler als Bodensatz bezeichnet soll das alles nicht schlimm sein. Wenn Gauland aber von jagen und entsorgen spricht (was andere Politiker von FDP und SPD auch schon vor ihm gesagt haben) ist das der Weltuntergang. Hier wird doch mit zweierlei Maß gemessen! mehr...

Faelchle
28.09.2017
«In die Fresse»: Aufregung im Netz über Nahles-Aussage

Ich weiß auch nicht, was sich die Pute dabei gedacht hat, ist doch klar, dass das vom politischen Gegner als Steilvorlage dankend angenommen wird. Dass Schulz mit "Pipi Langstrumpf" als neue Fraktionsvorsitzende der SPD die richtige Wahl getroffen hat, daran glaube ich nicht. mehr...

Schreiberling
28.09.2017
«In die Fresse»: Aufregung im Netz über Nahles-Aussage

Mit einem Lacher im Nachgang macht man ein Gossenjargonstatement nicht ungesagt. Sowas hätte man im Dschungelcamp verortet, aber vielleicht kann sie sich dann ja mal dort ein Zubrot verdienen. Sie wird mit der Errungenschaft des Mindestlohns assoziiert werden, was aber durch den Nahles-Knick in der Rentenversicherung und dem damit verbundenen volkswirtschaftlichen Verlust von unschätzbarem Erfahrungswissen durch Abgang der Silver-Stars mehr als relativiert wird.... mehr...

Isis
28.09.2017
«In die Fresse»: Aufregung im Netz über Nahles-Aussage

So ist das mit Leuten ohne Abschluß, die bezahlt werden wie Bundesrichter. mehr...