nach oben
14.12.2011

Internationales Wachstum bleibt strategische Ausrichtung der Felss Gruppe

Die Felss Gruppe erwirtschaftet mit etwa 540 Mitarbeitern in 4 Ländern über 100 Millionen Euro. Rund zwei Drittel des Umsatzes werden durch die Auftragsproduktion von Metallkomponenten, vorwiegend für Automotive-Zulieferer erzielt. Ein Drittel entfällt auf das Geschäft mit Maschinen, mit denen die Kunden die benötigten Komponenten selbst herstellen können.

Christine Kienhöfer, die Gesellschafterin der Felss Holding: „Die starke internationale Zusammenarbeit unserer Gruppe hat wesentlichen Anteil an unserem Erfolg. Wir können durch unsere Shortcut Technologies unseren Kunden weltweit Maschinen, Komponenten und Services auf dem gleichen hohen Qualitätsniveau bieten.“

Die Prognosen zeigen, dass der chinesische Automobilmarkt im Jahr 2020 der größte PKW-Markt der Welt sein wird. In den USA ist der Erholungskurs der Wirtschaft auch in der Automobilindustrie spürbar.

Erfolgskurs in USA und China: Der Erfolgskurs zeigt sich am steilen Wachstum unserer Standorten in China und den USA. Derzeit arbeiten am chinesischen Standort der Felss Gruppe 115 Mitarbeiter, 2012 waren es noch 89. In New Berlin (USA) wurde dieses Jahr die Produktionsfläche durch Zukauf vergrößert.

Über die Felss-Gruppe: Die Felss-Gruppe produziert unter dem Markennamen Felss Shortcut Technologies für die Automobil-industrie und andere Branchen sowohl Maschinen zur Metallbearbeitung als auch Komponenten. Technisch stehen die Kaltumform-Verfahren Rundkneten, Axialformen, Biegen, Autofrettage und Endenbearbeitung im Mittelpunkt.

Die Felss-Gruppe ist eine global aktive Unternehmensgruppe mit Hauptsitz in Königsbach-Stein. Neben zwei weiteren deutschen Standorten in Bretten-Gölshausen und Nesselwang ist das Unternehmen in Wujiang (China), New Berlin (USA) und Triengen (Schweiz) ansässig. Der Umsatz lag 2012 bei rund 100 Millionen Euro. Weltweit beschäftigt Felss etwa 540 Mitarbeiter, 330 davon in Deutschland.