nach oben
04.04.2008

Jetzt wird's nur noch besser!

Die befürchtete Katastrophe ist ausgeblieben, der Nervenzusammenbruch kam nicht, stattdessen steht seit ein paar Stunden fest: Nie wieder eine Matheprüfung!!!

Heute Morgen war ich über mich selbst verwundert, dass ich so ruhig war. Keine Spur von Aufregung oder Anzeichen, dass ich gleich einen Blackout haben würde. Für die Aufregung sorgten dann schon die Mitschüler. Wie besessen sprangen sie auf dem Pausenhof rum und fragten jeden, der vorbeikam, ob sie sich auch die richtige Formel gemerkt hatten. Die meisten jedoch machten nur ein verzweifeltes Gesicht, gemäß dem Motto: Gleich geht die Welt unter! Die Raucher beruhigten sich noch mit der letzten Zigarette.

Aber dann ging es wirklich los. Wir bekamen die Blätter mit den Worten unseres Lehrers: „Machbar, aber nicht geschenkt.“ So ähnlich war es dann auch. Nicht geschenkt. Machbar-naja.

Der Pflichtteil war okay, Ableitungen, Gleichung lösen und Abstände von Ebenen berechnen- das Übliche halt. Fies waren ein paar Schaubilder, denen man Funktionen zuordnen sollte. Da konnte ich leider nur raten...:)

Der Wahlteil bestand zum einen aus Geometrie, zum anderen aus Analysis. In der Geometrie habe ich leider ein paar Kleinigkeiten übersehen, die aber wenigstens Teilpunkte bringen. Ich war aber erstaunt, wie viele Dinge mir eingefallen sind! In der Analysis hatte ich dann schon Probleme. Unserer Schule nimmt an dem Versuch teil, bei dem die Schüler CAS-Rechner benutzen dürfen. Die können ziemlich viele Dinge, aber sie sind auch dafür bekannt, dass sie gerne mal den Geist aufgeben oder sich selbstständig machen. Und zwar immer dann, wenn man sie so dringend braucht!

Ich wurde davon verschont, aber manche konnten letztlich keine einzige Gleichung lösen, da der Rechner streikte. Da wir den Taschenrechner haben, sind die Zahlen und Funktionen viel komplizierter und die Aufgabenstellungen noch dämlicher als bei den anderen. Man musste das Wachstum einer Fichte berechnen, die bei mir 390 für ihre Endhöhe braucht...:) Bei der zweiten Aufgabe war es dann ganz abstrakt, Trigonometrie. Man sollte Parameter bestimmen, eigentlich mit dem Rechner eine leichte Sache. Aber meiner sagte immer nur: BUSY! Das war er dann 2 Minuten, bis er mir einen langen undefinierbaren Term ausspuckte, der sicher falsch war. Aber da war es bereits 12:25...:)

Jetzt ist es vorbei, nie wieder muss ich mich damit rumschlagen und keiner kann mich mehr abfragen, denn sämtliches Wissen habe ich sofort aus meinem Hirn gelöscht. Also, Schwamm drüber und lieber für Englisch und Geschichte lernen! Das kann nur noch besser werden...