nach oben
12.09.2014

Jugendleiter in Mexiko zeigt Eltern versehentlich Kinderporno

Guadalajara. Dumm gelaufen. Aber zum Glück für die Kinder, die nun nicht mehr mit ihrem mexikanischen Jugendleiter ins Ferienlager müssen. Der hatte nämlich in Mexiko bei einem Elternabend aus Versehen Kinderpornos gezeigt.

Der 41-Jährige organisiert Ferienlager für Kinder und Jugendliche in Zapopan im Westen des Landes und wollte den Eltern auf seinem Computer die Pläne für künftige Ausflüge zeigen. Dabei klickte er offenbar eine falsche Datei an und zeigte kinderpornografisches Material. „Die Eltern und die Verantwortlichen der Schule erstatteten Anzeige, als sie die Bilder sahen“, teilte die Staatsanwaltschaft des Bundesstaats Jalisco mit. Der Verdächtige wurde festgenommen.