nach oben
2014 CRAZY PALACE (von links) KSC-Präsident Ingo Wellenreuther und Günther Liebherr vom CRAZY PALACE-Management fotoquelle wow.
2014 CRAZY PALACE (von links) KSC-Präsident Ingo Wellenreuther und Günther Liebherr vom CRAZY PALACE-Management fotoquelle wow. © 2014 CRAZY PALACE (von links) KSC-Präsident Ingo Wellenreuther und Günther Liebherr vom CR
09.01.2015

KSC zu Besuch im CRAZY PALACE

Groß war am Mittwochabend die Freude bei Mannschaft, Trainerstab, Betreuern, Mitarbeitern und Freunden des KSC bei der verspäteten Weihnachtsfeier im CRAZY PALACE. „Es ist auch ein Dankeschön an Spieler, Team und Mitarbeiter für ein gutes Jahr 2014, für eine tolle Leistung im Jubiläumsjahr des KSC“, so Präsident Ingo Wellenreuther.

Dann ließ sich auch die große KSC-Familie durch die CRAZY PALACE – Dinnershow mal Anders an einen Ort der Lebensfreude und der Phantasie versetzen, genoss einen ganz besonderen Abend. „Ein phantastischer Abend“, erklärten Rouwen Hennings und Dominic Peitz unisono. „Eine sehr gute Show, kurzweilig, toll, das zu sehen“, freute sich auch KSC-Trainer Markus Kauczinski: „Es gibt uns auch eine gute Gelegenheit, im Nachgang zu Weihnachten gemeinsam etwas zu unternehmen.“

 „Eigentlich war es ja auch ein Gegenbesuch“, so Günter Liebherr vom CRAZY PALACE-Management: „Denn wir waren mit den Künstlern beim KSC-Spiel gegen Braunschweig.“ In der kommenden Spielzeit wird CRAZY PALACE übrigens ein Benefiz-Event zugunsten der KSC-Jugend veranstalten!

Dann begeisterte das sensationelle und unvergleichbare Programm im Spiegelpalast. Ob Kunst der Kontorsion bei Christina Garcia, Kraft und Ästhetik bei den Peres Brothers, Nervenkitzel und Sinnlichkeit über den Köpfen des Publikums beim Duo Ssens, Power-Jonglage von Tony Garcia, Komiker Jeff Hess, der auch vor dem ehemaligen Box-Weltmeister Sven Ottke nicht zurückschreckte, oder die traumhaft schönen, bezaubernden und verführerischen Revue-Tänzerinnen: CRAZY PALACE faszinierte wieder die Besucher! Es ist eben die perfekte Kombination, die das ausmacht: Top-Artisten, bezaubernde Atmosphäre – dazu ein erlesenes Menü von Sören Anders. Der richtige Ort, mit Freunden, Familie oder auch mit Partnern zu feiern, zu genießen, zu lachen – und natürlich auch zu staunen! „Ein toller Auftakt ins neue Jahr“, freute sich Ingo Wellenreuther: „Wenn wir dieses Niveau halten, wird es ein gutes Jahr, hoffentlich noch erfolgreicher als das vergangene!“

Die Radio Regenbogen CRAZY PALACE – Dinnershow mal Anders gibt’s nur noch bis Sonntag, 18. Januar. Karten telefonisch unter 0721 9 70 70 75, www.crazy-palace.de