nach oben
Weil die von der Mutter gekauften Schuhe eben nicht die gewünschten waren, schrie ein Mädchen (Symboldbild) derart laut, dass aufgeschreckte Passanten, welche wohl das Schlimmste befürchteten, die Polizei alarmierten.
Weil die von der Mutter gekauften Schuhe eben nicht die gewünschten waren, schrie ein Mädchen (Symboldbild) derart laut, dass aufgeschreckte Passanten, welche wohl das Schlimmste befürchteten, die Polizei alarmierten. © dpa (Symbolbild)
10.07.2012

Kein Schrei vor Glück: Alarm wegen falscher Schuhe

Dass neue Schuhe bei jungen Frauen bei Gefallen freudige Ekstase auslösen können, ist spätestens seit der einprägsamen Fernsehwerbung eines Internetversandhandels bekannt. Der Polizei in Mayen (Rheinland-Pfalz) wurde am Montag klar, dass sich bei Unzufriedenheit derselbe Erregungszustand allerdings auch ins krasse Gegenteil verkehren kann.

Weil die von der Mutter gekauften Schuhe eben nicht die gewünschten waren, schrie ein Mädchen derart laut, dass aufgeschreckte Passanten - die das Schlimmste befürchten mussten - die Polizei alarmierten. Diese trafen ein völlig aufgelöstes Kind an, dessen Welt ohne die gewünschten Schuhe offensichtlich komplett unterging.

Das genaue Alter des Mädchen blieb ebenso wie der weitere Verblieb der Schuhe ungeklärt.

Leserkommentare (0)