nach oben
Kind bleibt stecken - Feuerwehr befreit Fünfjährigen aus Rohr.
Kind bleibt stecken - Feuerwehr befreit Fünfjährigen aus Rohr © dpa
19.10.2014

Kind bleibt stecken - Feuerwehr befreit Fünfjährigen aus Rohr

München. Kleiner Junge von großem Aufgebot gerettet: Ein Fünfjähriger ist in München beim Spielen in einem Rohr stecken geblieben und von der Feuerwehr befreit worden. Er überstand sein Abenteuer ohne Verletzungen, wie die Branddirektion am Sonntag mitteilte.

Der Kleine habe am Samstag auf einer Wiese gespielt und das Rohr von etwa 30 Zentimetern Durchmessern entdeckt, sei hineingestiegen und prompt stecken geblieben. Rund 30 Rettungskräfte rückten an, um das Kind zu befreien. Die Feuerwehr legte das Rohr mit Schaufeln frei und schnitt es dann auf. Laut Branddirektion war das Absperrgitter um die Anlage, die das Grundwasser messen soll, von Unbekannten geöffnet worden.