nach oben
© dpa
05.08.2017

Kinder unbemerkt im Stau ausgestiegen - Eltern fahren weiter

Limburg. Weil die beiden Söhne im Stau auf der Autobahn unbemerkt aus dem Auto gestiegen sind, hat eine Familie aus Nordrhein-Westfalen ihren Ferienflug verpasst.

Auf dem Weg zum Frankfurter Flughafen musste die Familie mit ihrem Wagen am frühen Samstagmorgen auf der A3 bei Limburg an einer Baustelle kurz halten, wie die Autobahnpolizei in Wiesbaden mitteilte. Den Stopp nutzten die beiden 13 und 14 Jahre alten Jungs, um einem dringenden Bedürfnis nachzugehen und verschwanden im Gebüsch. Das bemerkten die Eltern allerdings nicht und fuhren los, als sich der Stau auflöste.

Die beiden Söhne wandten sich in ihrer Not an die Polizisten, die noch an der Unfallstelle auf der Autobahn waren. Die Beamten brachten die beiden Teenager zu einer Raststätte, wo sie von den Eltern in Empfang genommen wurden - doch da war der Flieger schon längst in der Luft.