nach oben
Eine Gedenktafel für die ermordeten Kinder Elias und Mohamed, aufgenommen am 13.06.2016 in einer umgestalteten Parzelle einer Kleingartenanlage in Luckenwalde (Brandenburg).
Eine Gedenktafel für die ermordeten Kinder Elias und Mohamed, aufgenommen am 13.06.2016 in einer umgestalteten Parzelle einer Kleingartenanlage in Luckenwalde (Brandenburg). © dpa
26.07.2016

Kindermörder Silvio S. zu Höchststrafe verurteilt

Potsdam (dpa) - Für die Morde an den kleinen Jungen Elias und Mohamed ist Silvio S. zur Höchststrafe verurteilt worden. Das Landgericht Potsdam verhängte am Dienstag lebenslange Haft und stellte die besondere Schwere der Schuld fest. Der Vorsitzende Richter sprach von «zwei unbegreiflichen Straftaten».

Der Wachmann hatte den sechsjährigen Elias laut Urteil im Juli 2015 im Wohnblock seiner Familie in Potsdam entführt. Den vierjährigen Mohamed habe der 33-Jährige vor dem Berliner Landesamt für Gesundheit und Soziales im Oktober 2015 angesprochen und mitgenommen.

Der 33-Jährige war Ende Oktober festgenommen worden. Die Mutter des Angeklagten hatte ihren Sohn auf Bildern von einer Überwachungskamera erkannt.

Mehr zum Thema:

Silvio S. bricht sein Schweigen

Staatsanwalt verlangt Höchststrafe für Silvio S.

Gruselige Entdeckungen im Haus von Silvio S.

Silvio S. soll Trauerkarte an Elias' Eltern geschickt haben