nach oben
Neuer Klatsch: Sandy wollte am Samstag eigentlich das DSDS-Finale anschauen. Jetzt ist aber Ricardo raus geflogen und ein reines Frauen-Finale steht an. Auf ein Hühner-Duell zwischen Schlager und Pop hat Sandy jetzt doch keine Lust mehr. © fotolia/Dietz/RTL Stefan Gregorowius
08.05.2013

Klatsch mit Sandy: Hühner-Finale bei DSDS

Bei „Deutschland sucht den Superstar“ stehen am Samstag erstmals zwei Frauen im Finale. Mein Favorit Ricardo Bielecki ist raus. Schade. Ich habe mich schon so auf den Wellness-Abend mit meiner Freundin Moni gefreut. Tampons zwischen den Zehen, roter Nagellack griffbereit, viel Sex on the Beach im Glas – und der schöne Schmusesänger mit dem tollen Drei-Tage-Bart. Wir hätten neben DSDS unsere Füße fit für den Sommer machen können, aber das Hühner-Finale tun wir uns nicht an. Jetzt gehen wir doch lieber aus und suchen uns selber einen Ricardo.

Umfrage

Bildergalerie: Schlagerprinzessin vs. Popgöre im DSDS-Finale

Mit Moni kann ich alles machen. Zum Beispiel beim Fernsehen Nägel lackieren. Ab und zu klatschen wir uns dann noch Gurke mit Quark ins Gesicht. Schön sind diese Abende. Und wir sehen hinterher schöner aus.

Bildergalerie: Pforzheimer Erwin Kintop bei DSDS

Mal ehrlich: Wer will sich ein Duell zwischen der rothaarigen Pop-Göre Lisa Wohlgemuth und dem Schlagerprinzesschen Beatrice Egli antun? Die beiden stehen im Finale der RTL-Castingshow, aber mich reizt das nicht. Lisa ist die Freundin von Erwin Kintop. Das könnte ihr - theoretisch - von mir ein paar Pluspunkte bringen. Erwin war zwar für Dieter Bohlen kein Stimmwunder, aber er lebte kurze Zeit in Pforzheim. Ein bisschen Heimatverbundenheit darf sein. Aber Erwins Freundin Lisa mag ich trotzdem irgendwie nicht. Und ihre Stimme ist auch nicht der Knaller.

Ihre Konkurrentin Beatrice Egli hat bei ihrem Segeltörn durchs seichte Schlagermeer immerhin noch zwei prächtige Anker mit an Bord. Damit nagelt sie die Blicke der männlichen Zuschauer fest. Mich interessiert das nicht, ich bin selber gut bestückt. Bei Egli drücke ich sowieso lieber die Stumm-Taste auf der Fernsehbedienung. Ich kann das Schlager-Tralala einfach nicht ertragen.

Wer hört heute eigentlich noch Schlager? Hat der Nonsenssender RTL überhaupt so viele Zuschauer jenseits der 60, die sonst um diese späte Zeit nicht schon längst das Bett im Kornfeld aufgesucht haben und von roten Rosen aus Athen träumen?

Wie Margot, eine meiner ältesten Kundinnen. Der würde eine Gurken-Quark-Maske sicherlich auch mal gut tun. Die verkaufe ich neuerdings als Zugabe zum neuen, äußerst trendverdächtigen grünen Nagellack. Der hätte super zum „Team Grün“ beim Sat.1-Abnehm-Marathon „The Biggest Loser“ gepasst. Julia und Denise aus Pforzheim und dem Enzkreis haben gekämpft bis aufs Blut und die Kilos purzeln lassen, sind dann aber doch raus geflogen. Schade.

Generell bin ich ja kein eingefleischter Castingshow-Fan. Aber wenn junge Menschen aus meiner Heimat für ein kleines bisschen Ruhm Liebeslieder trällern oder sich für Nerv-Model Heidi Klum zum Affen machen, schaue ich mir so eine Show ganz gerne an. Dazu gehört auch Anna Maria aus Neuenbürg, die, so scheint es mir, gute Chancen hat, ins Finale von „Germany's next Topmodel“ zu kommen. Zumindest sehen das viele meiner Kundinnen so.

Janines Tochter kennt die Neuenbürgerin sogar. Aber verraten darf sie nichts. ProSieben hat alle mit bösen Verträgen geknechtet. Und dabei würde es mich doch so brennend interessieren, wie Model-Mutti Heidi Klum wirklich ist. Ob sie beim Dreh auf Hawaii echt im Zelt geschlafen hat. Und ob sie danach Dreck unter den Nägeln hatte.

Nachdem Erwin Kintop DSDS verlassen musste und Julia und Denise wieder allein gegen ihre Pfunde kämpfen müssen, ist Anna Maria jetzt meine letzte Hoffnung für die Rettung der Enzkreis-Castingehre. Aber bis zum GNTM-Finale in drei Wochen und dem bereits geplanten Wellness-Wochenende mit Moni können meine Füße nicht warten. Der Nagellack muss jetzt drauf. Schließlich will ich am Samstag meine neuen Sandalen ausführen.