nach oben
14.02.2015

Knalltrauma: Unbekannte werfen Böller auf Asylbewerberheim

Unbekannte haben ein Asylbewerberwohnheim im sächsischen Freiberg mit Böllern beworfen und dabei einen Bewohner leicht verletzt. Er erlitt er in der Nacht zum Samstag ein Knalltrauma, wie die Chemnitzer Polizei mitteilte.

Die Höhe des Sachschadens blieb zunächst unklar. In Tatortnähe wurden zwei Männer beobachtet, die mit einem Auto davonfuhren. Ob sie etwas mit der Attacke zu tun hatten, war zunächst nicht bekannt. Das Operative Abwehrzentrum der sächsischen Polizei übernahm die Ermittlungen. Es untersucht alle Straftaten mit extremistischem Hintergrund.