nach oben
© Symbolbild: dpa
27.07.2016

Koffer explodiert nahe Flüchtlings-Erstaufnahme - Täter unbekannt

Zirndorf. Zu einem Einsatz nahe der Erstaufnahmeeinrichtung für Flüchtlinge in Zirndorf bei Nürnberg ist die Polizei am Mittwoch geeilt. In der Nähe ist auch eine Außenstelle des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge. Nach ersten Medienberichten soll ein mit Spraydosen gefüllter Koffer explodiert sein.

Augenzeugen hätten von einem lauten Knall berichtet. Dann hätten sie das brennende Gepäckstück in einer Kleingartenanlage entdeckt. Zeugen berichteten auch, mehrere, eventuell arabisch aussehende Männer seien vom Tatort weggelaufen. Ob diese Beobachtungen den Tatsachen entsprechen und die Männer tatsächlich etwas mit der Kofferexplosion zu tun haben, ist noch völlig offen. Über Verletzte ist derzeit noch nichts bekannt.