nach oben
PZ-Chefredakteur Magnus Schlecht
PZ-Chefredakteur Magnus Schlecht © Ketterl
17.08.2017

Kommentar: Der IS-Terror ist wieder zurück

Auf Barcelonas beliebter Flaniermeile Las Ramblas ist ein Lieferwagen in eine Menschenmenge gerast. Bei diesem Terrorakt starben mindestens 13 Menschen. Der IS-Terror ist zurück. Ein Kommentar von PZ-Chefredakteur Magnus Schlecht.

Auffallend ruhig ist es in den vergangenen Wochen gewesen. Fast hatte man das Gefühl, globale Krisen wie der Nordkorea-Konflikt lähmten den IS-Terror. Von wegen. Am Donnerstag wurden wir auf schockierende Weise eines Besseren belehrt.

Der islamistische Wahnsinn hat sich zurückgemeldet. Gemein und hinterlistig wie eh und je. Mitten in der Sommerlaune und mitten in einer Urlaubshochburg zuzuschlagen, trifft die Menschen einmal mehr mitten ins Herz – auch jene, die das Geschehen wie wir aus der Ferne beobachten. Zumal uns urlaubstechnisch kein Land näher liegt als Spanien.

Und einmal mehr bleibt die furchterregende Erkenntnis, die den Terroristen in die Karten spielt: Jeden kann es treffen – immer und überall.

Umfrage

Lassen Sie sich von Terrorattacken einschüchtern?

Ja 25%
Nein 58%
Manchmal 17%
Stimmen gesamt 584

Isis
18.08.2017
Kommentar: Der IS-Terror ist wieder zurück

Also Entschuldigung, Herr Schlecht: WAS für eine saudumme Frage!! Eine Suggestivfrage, die bewirken soll, daß man heldenhaft mit JA antwortet. Scheißdreck. Alles im Eimer. Ohne Not. Deutschland verkauft und Europa. mehr...

helmut
18.08.2017
Kommentar: Der IS-Terror ist wieder zurück

Es geht um Terror auf unsere Werte. Jeder Tote ist einer Zuviel. Ob das europäische Werte und unsere Art zu leben sind was schweigend hingenommen wird was sich am Mittelmeer und in Nordafrika abspielt sei dahingestellt. Auch diese Toten haben Familie die um ihre Kinder, Söhne und Töchter trauern. Wer glaubt wir könnten weiter in einer Insel von Reichtum und Wohlstand leben auf Kosten der 3. Welt irrt sich. mehr...

powertrommeln rudi
18.08.2017
Kommentar: Der IS-Terror ist wieder zurück

Puhh, @helmut. Nun vermute ich ja, dass es durchaus einige Schnittpunkte gibt, an denen wir uns treffen könnten, aber so wie oben fett und unterstrichen dargestellt, kann man das einfach nicht formulieren. Das lässt nur Tür und Tor offen, für Vermutungen und ist sinngemäß daneben. Wie so oft bei Ihnen, leider.:(... mehr...

Isis
18.08.2017
Kommentar: Der IS-Terror ist wieder zurück

Insel von Wohlstand? Hab ich was verpasst? Den Wohlstand haben die oberne 20 %. Gehoeren SIE dazu?! Ausserdem muss man diesen Voelkern mal erzaehlen, das zig Kinder zuviel sind. Wenn die sich weiter so vermehren, kann die ganz Europa nimmer aufnehmen!! mehr...