nach oben
Facebook sorgt für Riesenwirbel an der Börse.
Facebook sorgt für Riesenwirbel an der Börse. © dpa
18.05.2012

Kommentar: Die neue Volksaktie Facebook - Erfolgsmodell oder Flop?

Facebook geht an die Börse und die Welt steht Kopf. Irgendwie erinnert diese Hysterie an die erste deutsche Volksaktie - die Telekom-Aktie. Viele Bürger trauten sich seinerzeit im November 1996 zum ersten Mal an die Börse.

Umfrage

Wird die Facebook-Aktie ein dauerhafter Erfolg?

Ja 15%
Nein 77%
Weiß nicht 8%
Stimmen gesamt 213

Heute wissen wir: Es ging alles schief. Denn als im Jahr 2001 die New-Economy-Blase platzte, war sie dahin, die Telekom-Herrlichkeit. Anlegeranwälte rechneten vor, dass Telekom-Käufer im Schnitt 5000 Euro bei ihrem Investment in die Volksaktie verloren haben.

Und nun Facebook! Gründer Marc Zuckerberg ist Facebook und Facebook steht ganz oben auf dem Gipfel des New-Media-Booms. Ob Facebook tatsächlich das Zeug zur Volksaktie hat, wird sich noch zeigen. Denn nun muss Zuckerberg beweisen, dass er damit auch richtig viel Geld verdient.

Mehr als 80 Prozent seiner Einnahmen erzielt Facebook mit Werbung. Allerdings lassen sich die Verkaufserfolge der Kunden durch Facebook-Engagement kaum messen. Deswegen wächst bereits die Familie der Zweifler am Nutzen dieser Form von Werbung.

Der multimediale Stammtisch des 21. Jahrhunderts heißt Facebook und erhält alle Daten für die Stammtischdebatten freiwillig. Solange, bis es zur Datenpanne kommt. Dann vermutlich muss auch der Cyber-Kaiser erkennen, dass Vertrauen nicht käuflich ist.

Ein Kommentar von Thomas Satinsky

Leserkommentare (0)