nach oben
Hier wird kein Pforzheimer Polizeipräsidium einziehen.
Hier wird kein Pforzheimer Polizeipräsidium einziehen. © PZ-news
27.03.2012

Kommentar: Instinktlos! Pforzheim bekommt kein Polizeipräsidium

Nun ist es also raus: Pforzheim wird nicht Standort eines Polizeipräsidiums sein. Die grün-rote Landesregierung hat dies so entschieden und damit der kleinen Großstadt einen ordentlichen Dämpfer verpasst. Eine instinktlose Entscheidung, denn sämtliche baden-württembergische Städte jenseits der Einwohnerzahl von 100 000 erhalten ein Polizeipräsidium.

Nicht nur das: Pforzheim wird abgehängt von der Polizeiführung, die künftig in Karlsruhe sitzt. Ist das die von Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) und Super-Minister Nils Schmid (SPD) versprochene neue Art, die Bürger zu hören? Die große Mehrheit von Bürgern aus Pforzheim und dem Enzkreis wollten ihr Polizeipräsidium haben. Der Bürger-Wunsch wurde ignoriert. Ebenso wie jener von mächtigen SPD-Politikern, als da sind Oberbürgermeister Gert Hager und Generalsekretärin Katja Mast.

Auch die Pforzheimer Zeitung, die sich für Polizei und Bürger stark machte, scheiterte am Willen der Landesregierung. Eine ganze Region zog den Kürzeren. Wäre dies mit dem ehemaligen Ministerpräsidenten Stefan Mappus passiert? Sicher nicht, denn mit ihm hätte es die umstrittene Polizeireform nicht gegeben.

Ein Kommentar von Thomas Satinsky

Leserkommentare (0)