nach oben
Lastwagen fahren ging noch halbwegs, aber das Aussteigen fiel einem Lkw-Fahrer (Symbolbild) auf der A9 sehr  schwer. Er fiel bei einer Alkoholkontrolle den Polizisten sturzbetrunken vor die Füße.
Lastwagen fahren ging noch halbwegs, aber das Aussteigen fiel einem Lkw-Fahrer (Symbolbild) auf der A9 sehr  schwer. Er fiel bei einer Alkoholkontrolle den Polizisten sturzbetrunken vor die Füße. © Symbolbild: dpa
27.11.2011

LKW-Fahrer fällt betrunken aus Kabine vor die Polizei

Sturzbetrunken ist ein Lastwagenfahrer bei einer Polizeikontrolle an der Autobahn A9 Leipzig-Berlin aus seiner Kabine den Beamten vor die Füße gefallen. Ein Alkoholtest ergab 3,11 Promille. Ein anderer Lkw-Fahrer war aufmerksam geworden, weil der Lastzug des Kollegen im Slalom drei Fahrspuren benötigte und alles zu überholen schien, «was sich ihm in den Weg stellte», wie es im Polizeibericht vom Sonntag heißt.

Auf einem Parkplatz nahe der Anschlussstelle Beelitz (Potsdam-Mittelmark) hielt der 50-jährige Mann schließlich, um sich einen weiteren kräftigen Schluck von einem hochprozentigen Gebräu zu genehmigen. Nach zwei Blutproben stellten die Beamten bei der Kontrolle am vergangenen Freitag den Führerschein sicher und nahmen den Fahrer zur Ausnüchterung in Gewahrsam. dpa