nach oben
Symbolbild: dpa
Symbolbild: dpa © dpa
22.03.2015

Lebensgefährlich verletzt: Elfjähriger Junge beim Spielen unter Sand verschüttet

Uelzen. Beim Spielen an einem Abbruchhang ist ein elfjähriger Junge in Niedersachsen verschüttet und lebensgefährlich verletzt worden.

Der Junge wurde am Sonntagnachmittag mehrere Minuten lang von Sand begraben, konnte aber reanimiert werden, wie ein Polizeisprecher in Uelzen sagte. Der Elfjährige hatte mit einem Freund an der sechs Meter hohen Kante gespielt und rutschte ab, dann wurde er verschüttet.

Sein Freund versuchte, ihn frei zu buddeln. Als er keinen Erfolg hatte, alarmierte er Erwachsene, auch die Feuerwehr kam zu Hilfe. Den Rettungskräften gelang es, den Jungen zu bergen.