nach oben
11.03.2008

Letztes Durchatmen in Köln

Eine letzte Verschnaufpause vor den Vorlesungen hab ich mir letztes Wochenende in Köln genommen. Dort hieß es einfach mal etwas anderes sehen und hören, nicht an Hausarbeiten und Klausuren denken, die zu Hause auf mich warten. So ein kleiner Urlaub kann manchmal ganz gut tun und neue Kräfte und Ideen für das Studium freisetzten.

Da ich durch mein Auslandssemester im Rahmen meines Studiums in Pforzheim neue Freunde aus ganz Deutschland getroffen habe, war dies bei dem knappen Studentenbudget für Urlaube das Ideale für Zwischendurch. Einfach mal gute Freunde in Köln und Mainz besuchen und ein schönes, entspanntes Wochenende genießen. Anstatt Bücher wälzen wird da einfach nur mal in der Sonne gesessen und das Leben genossen. Als Student hat man zahlreiche Vorteile und solche kleinen Wochenend- Trips zählen ganz sicher dazu. Das Studium macht solche Ausfahrten nicht nur durch die langen Semesterferien möglich sondern zudem durch die Möglichkeit über die Hochschule in Pforzheim ins Ausland zu gehen. Ohne mein Auslandssemester hätte es dieses schöne Wochenende nie gegeben und das ist nur einer von vielen schönen Nebeneffekten des Studiums. Solche Privilegien sollte man trotz des manchmal auch stressigen Studentenlebens nicht von der Hand weisen, denn sie bieten sich vielleicht nicht mehr so schnell, wenn man erst einmal ins Berufsleben eingestiegen ist.

Doch schon bevor das letzte Wochenende richtig rum war, musste ich auch schon wieder den Heimweg antreten, denn nicht nur in Mainz und Köln beginnen diese Woche die Vorlesungen an der Hochschule sondern auch in Pforzheim. Die Vorlesungen an der Hochschule warten auf mich und die ersten Partys stehen vor der Türe. Davon werde ich euch im Lauf der Woche berichten, wie ich das alles erlebt habe und wie für mich das neue Semester angefangen hat.