nach oben
Joachim Löw sprach auf der Pressekonferenz in Hamburg ein bisschen über die Aufstellung gegen Tschechien. Foto: Daniel B
Joachim Löw sprach auf der Pressekonferenz in Hamburg ein bisschen über die Aufstellung gegen Tschechien. Foto: Daniel Bockwoldt
07.10.2016

Löw: Gündogan gegen Tschechien Ersatz

Hamburg (dpa) - Mit der klaren Vorgabe von zwei Siegen schickt Joachim Löw die deutsche Fußball-Nationalmannschaft in die WM-Qualifikationsspiele gegen Tschechien und Nordirland.«Ich gehe davon aus, dass wir die drei Punkte einfahren», erklärte der Bundestrainer vor der ersten Aufgabe am Samstag (20.45 Uhr) in Hamburg gegen die Tschechen. «Die Mannschaft hat im Training einen guten Eindruck hinterlassen, wirkt frisch und sehr konzentriert», berichtete der Weltmeister-Coach.

Rückkehrer Ilkay Gündogan hat Löw als Ersatzspieler vorgesehen. Ob der im Sommer von Borussia Dortmund zu Manchester City gewechselte Mittelfeldspieler später zu seinem ersten Länderspieleinsatz nach elf Monaten kommen wird, «hängt ein bisschen vom Spielverlauf ab», verriet der Bundestrainer. «Gegen Tschechien beginnen wir auf den zentralen Positionen im Mittelfeld mit Sami Khedira und Toni Kroos», kündigte Löw an. Am Dienstag in Hannover gegen Nordirland könnte dann Gündogan in der Startelf stehen.