nach oben
Ein Lächeln gibt es gratis.
Ein Lächeln gibt es gratis.
08.11.2017

Lokalschatz-Partner Deuschle: Mehr als nur Getränke

Im Jahr 1963 gründet Herbert Deuschle seinen Getränkehandel. Zuvor hat er einem älteren Getränkehändler als Fahrer ausgeholfen und übernimmt schließlich dessen Geschäft. Dafür wirft er seine ganze Lebensplanung über den Haufen – denn eigentlich wollte er ein Café mit Konditorei eröffnen. Doch die Leidenschaft für Getränke ist stärker. Dabei ist das anfängliche Sortiment noch sehr überschaubar: Das Bier kommt von der Pforzheimer Brauerei Beckh, dazu ein Mineralwasser und eine Limonade. Die Getränke werden damals noch in Holzkisten ausgeliefert.

Das Unternehmen wächst, das Sortiment wird um Wein, weitere Biere und Limos vergrößert, neue Laster angeschafft und eine Lagerhalle in Würm gebaut. Getränke Deuschle beliefert Gaststätten und private Haushalte und startet einen Abholverkauf in der neuen Halle. Der Lagerverkauf wird gut angenommen und nimmt einen immer größeren Raum ein. Bald wird der erste Getränkemarkt eröffnet, drei weitere sollen später folgen. Ende der 70er-Jahre wird Getränke Deuschle Gesellschafter der Gefako. Seit Ende der 80er-Jahre ist mit Gaby Deuschle und ihrem Bruder Jürgen die zweite Generation am Steuer. Das Familien-Team hat sich perfekt aufgeteilt: Gaby Deuschle zeichnet für die Geschäftsführung verantwortlich, ihr Mann Eduard Roller übernimmt den Verkauf, Jürgen Deuschle verantwortet das Resort Bier und die Logistik.

Im Jahr 2005 eröffnet Getränke Deuschle sein Schmuckstück: In einem 1000 Quadratmeter großen ehemaligen Lebensmittelmarkt in Huchenfeld entsteht einer der größten Getränkemärkte weit und breit.

Der neue Markt wird begeistert angenommen und hat bald schon Stammkunden, die von weither anreisen. Die anderen klassischen Deuschle-Getränkemärkte werden geschlossen, alle Kraft wird in das neue Aushängeschild gesteckt.

Heute: Der Getränkemarkt ist unser ganzer Stolz und macht uns und unseren Kunden jeden Tag eine große Freude. Die Einkaufsatmosphäre hier ist einzigartig und zieht auch viele Gäste an, die früher gar nicht oder nur ungern Getränke eingekauft haben. Hier wird probiert, gefachsimpelt, Neues entdeckt und gemeinsam erlebt. Aktuelle Getränketrends, Szenedrinks oder Raritäten, die wir auf Reisen entdeckt haben – all das gehört zu unserem Sortiment aus inzwischen rund 7000 Artikeln.

Bei unseren Veranstaltungen – wie aktuell einer Weinmesse in den Räumlichkeiten der Tanzschule Saumweber Fischer am Wochenende, 11. und 12. November – Bierabenden oder Grappa-Proben, stellen wir spannende Produkte und die Menschen dahinter vor.

Mit unserem Getränkelieferservice für Firmenkunden, private Haushalte und Gastronomie sind wir täglich rund um Pforzheim auf Achse. Am Wochenende beliefern wir zahlreiche Veranstaltungen in Pforzheim und im Enzkreis mit unserem Festverleih. Auch unsere Lieferkunden profitieren von unserem großen Sortiment und den vielen Spezialitäten.

Gaby Deuschle und Eduard Roller von Getränke Deuschle: „Beraten ist unsere Stärke“

Was ist das Besondere an Ihrem Geschäft?

„Mit einer Verkaufsfläche von über 1000 Quadratmetern bieten wir nicht nur „einfach“ Getränke an. Neben einer außergewöhnlich großen Vielfalt an Weinen und Spirituosen, wie Whisky, Gin oder Rum …., zahlreichen Mineralwässern und natürlich Bierspezialitäten, die größtenteils von kleineren inhabergeführten Brauereien kommen, bieten wir auch etwas Feinkost und Accessoires zum Wohlfühlen an. Und unser Ansinnen ist: Einen Besuch oder einen Einkauf bei uns zum Erlebnis zu machen. Um das zu erreichen, beraten wir mit Freude und Spaß, denn neue Anregungen zu geben ist uns sehr wichtig.“

Welche Produkte/ Dienstleistungen werden bei Ihnen am liebsten gekauft?

„Natürlich sind es die Getränke, vom Mineralwasser bis hin zu Spirituosen, die wir bieten, die am liebsten von unseren Kunden gekauft werden. Auch die vielen kleinen Dinge, mit denen man Freude bereiten kann, wie zum Beispiel ein individuell zusammengestelltes Geschenk für den Liebsten oder guten Bekannten, reihen wir hier ein. Auch eine unserer Stärken ist eine eingehende fachliche Getränkeberatung für Feierlichkeiten jeglicher Art.

Und natürlich unsere Events, ob es ein Tasting ist oder unsere Weinmesse, mit den Möglichkeiten, ausgesuchte Produkte zu probieren.“

Welche Berührungspunkte haben Sie bislang mit dem Online-Handel?

„Ganz ehrlich – keine. Im Grunde sind wir Traditionalisten, die das Einkaufen noch als positives Erlebnis sehen wollen. Doch auch wir wissen als kleiner regionaler Anbieter, der dafür einsteht, dass unsere Stadt und das Umland mit Leben erweckt wird, dass es wichtig ist, einen regionalen Online-Handel zu nutzen. Und eben der Lokalschatz bietet beiden Seiten, dem regionalen Handel und den Kunden, die Möglichkeit, sich kennen zu lernen.“

?Welche Programme oder Marketingaktionen bieten Sie in den nächsten Monaten Ihren Kunden an?

„Wir veranstalten am 11. und 12. November unsere Weinmesse, mit deutschen und internationalen Weinspezialitäten, in den Räumlichkeiten der Tanzschule Saumweber Fischer. Weitere Aktionen stehen erst wieder für 2018 an. Von einer Rum- bis zu hin zu einer Grappaprobe, ist alles möglich – und die Themen versprechen wieder spannend zu werden.“