nach oben
Symbolbild: Auf einer Schultoilette ist ein achtjähriges Mädchen in Berlin-Wedding sexuell missbraucht worden.
Mädchen auf Schultoilette missbraucht © dpa Symbolbild
29.03.2012

Mädchen auf Schultoilette missbraucht

Berlin (dpa) - Auf einer Schultoilette ist ein achtjähriges Mädchen in Berlin-Wedding sexuell missbraucht worden. Nun wird mit Hochdruck nach dem geflüchteten Täter gesucht. Der Unbekannte soll etwa 30 Jahre alt und zwischen 1,70 und 1,80 Meter groß sein sowie eine untersetzte Figur und kurze, schwarze Haare haben, wie Polizei und Staatsanwaltschaft am Donnerstag mitteilten.

Zu dem Übergriff an einer Grundschule kam es laut Mitteilung bereits am 1. März, die Polizei berichtete erst jetzt über den Vorfall. An dem Morgen hatte der Mann demnach das Mädchen auf der Schultoilette eingeschlossen und sexuell missbraucht. Obwohl aufmerksame Lehrer schnell die Polizei alarmierten, konnte der Täter vor dem Eintreffen der Beamten flüchten. Nach Angaben der Ermittler ist derzeit kein Zusammenhang mit anderen Taten zu erkennen.

Nach Informationen von «Morgenpost Online» soll der Täter die Toilettentür verriegelt und dem Mädchen Gewalt angedroht haben, falls es nicht tue, was er verlange.

Die Schule und die nähere Umgebung werden laut Mitteilung von der Polizei überwacht. Die Schulleitung habe zudem mit Eltern und Schülern Präventionsgespräche geführt.

Leserkommentare (0)