nach oben
Die britische Premierministerin Theresa May beantwortet im Unterhaus in London die Fragen des Parlaments. Foto: PA/Archi
Die britische Premierministerin Theresa May beantwortet im Unterhaus in London die Fragen des Parlaments. Foto: PA/Archiv
29.03.2017

Mays Rede im Parlament: «Es ist Zeit zusammenzukommen»

London (dpa) - Die britische Regierung hat am Mittwoch offiziell den Austritt ihres Landes aus der Europäischen Union erklärt. Premierministerin Theresa May sagte dazu im britischen Parlament unter anderem:«Dies ist ein historischer Augenblick, nach dem es kein Zurück geben wird. Großbritannien verlässt die Europäische Union. Wir werden unsere eigenen Entscheidungen treffen und eigenen Gesetze schaffen. Wir werden die Kontrolle über die Dinge, die uns am wichtigsten sind, übernehmen. (...)

Vielleicht jetzt mehr denn je braucht die Welt die liberalen, demokratischen Werte Europas - Werte, die das Vereinigte Königreich teilt. Deshalb verlassen wir zwar die Institutionen der Europäischen Union, aber nicht Europa. Wir bleiben ein enger Freund und Verbündeter. (...)

Wir verstehen, dass der Austritt aus der EU für das Vereinigte Königreich Konsequenzen haben wird. Wir wissen, dass wir Einfluss über die Regeln verlieren werden, die die europäische Wirtschaft betreffen. (...)

Unsere Wahl, die EU zu verlassen, war keine Ablehnung der Werte, die wir als Europäer teilen. Als europäisches Land werden wir weiterhin eine Rolle dabei spielen, diese Werte zu fördern und zu unterstützen - während der Verhandlungen und wenn diese beendet sind. (...)

Wenn ich in den kommenden Monaten am Verhandlungstisch sitze, werde ich jeden Menschen im ganzen Vereinigten Königreich repräsentieren - jung und alt, reich und arm, Stadt, Ortschaft, Land und alle Dörfer und Weiler dazwischen. Und ja, auch jene EU-Bürger, die dieses Land zu ihrer Heimat gemacht haben. (...)

Ich bin wild entschlossen, den richtigen Deal für jeden Menschen in diesem Land zu bekommen. Denn während wir auf dieser bedeutsamen Reise den vor uns liegenden Möglichkeiten begegnen, können - und müssen - uns unsere gemeinsamen Werte, Interessen und Ambitionen zusammenbringen.

Wir alle wollen ein Großbritannien sehen, das stärker ist als heute. Wir alle wollen ein Land, das fairer ist, damit jeder eine Chance auf Erfolg hat. Wir alle wollen eine Nation, die für unsere Kinder und Enkel sicher ist. Wir alle wollen in einem wahrlich globalen Großbritannien leben, das hinausgeht und Beziehungen zu alten Freunden und neuen Verbündeten auf der ganzen Welt aufbaut.

Dies sind die Ambitionen des Plans dieser Regierung für Großbritannien. Ambitionen, die uns zusammenführen, damit wir nicht mehr durch die Stimme definiert werden, die wir abgegeben haben, sondern durch unsere Entschlossenheit, aus dem Resultat einen Erfolg zu machen.

Wir sind eine große Vereinigung von Menschen und Nationen mit einer stolzen Geschichte und einer leuchtenden Zukunft.

Und nun, da die Entscheidung getroffen ist, die EU zu verlassen, ist es Zeit zusammenzukommen.»