nach oben
Um 14 Uhr MEZ startete das vielleicht schönste Feuerwerk der Welt in Sydney. Millionen haben das Spektakel an den Fernsehbildschirmen in aller Welt verfolgt. © dpa
31.12.2010

Millionen bestaunen das Feuerwerk in Sydney

SYDNEY. Zeitiges Erscheinen sichert die besten Plätze: Das galt auch für das angeblich teuerste und vielleicht schönste Silvesterfeuerwerk der Welt in der australischen Hafenstadt Sydney. Mehr als 6000 Fans des rund 4 Millionen Euro teuren Spektakels hatten die Nacht am Ufer campiert, um sich die beste Sicht auf das Lichterschauspiel um die Sydney Harbour Bridge zu sichern. Dafür mussten sie bis zu 24 Stunden ausharren. In Sydney begann das neue Jahr um 14.00 Uhr Mitteleuropäischer Zeit (MEZ).

Bildergalerie: Im Hafen von Sydney glüht an Silvester die Nacht

Der taiwanesische Student Chen Wei Ting war einer der ersten, die am Donnerstag Position bezogen. «Für ausländische Studenten ist das australische Neujahr sehr faszinierend», sagte er.

Bildergalerie: Silvester-Impressionen aus Pforzheim

Mehr als 1,5 Millionen Menschen wurden in Sydney erwartet, um den pyrotechnischen Höhepunkt des Jahreswechsels zu bewundern. Zudem wurde damit gerechnet, dass weltweit rund eine Milliarde Menschen in 160 Ländern die Übertragung des Feuerwerks am Fernseher beobachten. Die bunte Lichtershow vorzubereiten, hat nach Angaben des_Direktors Fortunato Foti acht Monate gedauert. In diesem Jahr gab es dabei einige Neuerungen. dpa