nach oben
Foto: pol
Foto: pol
09.04.2015

Mini rutscht unter Leitplanke - Mutter und drei Kinder bei Unfall verletzt

Münster/Dorsten. Eine Mutter und ihre drei Kinder sind bei einem Unfall auf der A 31 am Mittwoch verletzt worden, ein Fünfjähriger dabei schwer.

Die 30-jährige Duisburgerin war mit ihren Kindern im Alter von fünf bis zehn Jahren in Richtung Emden auf der linken Spur unterwegs. In Höhe der Anschlussstelle Lembeck musste sie einem silbernem Auto ausweichen und abbremsen. Dieser Wagen fuhr unvermittelt vor ihr von der rechten Spur nach links. Der Mini geriet ins Schleudern und drehte sich um die eigene Achse. Er krachte in die Mittelschutzplanke und driftete weiter, rutschte unter die rechte Schutzplanke und blieb dort mit der Front stecken. Rettungskräfte brachten die Verletzten in Krankenhäuser. Die Autobahn war für die Unfallaufnahme und Bergung für etwa eine Stunde gesperrt. Der Verkehr staute sich in Richtung Emden auf einer Länge von bis zu fünf Kilometern. Hinweise zu dem Flüchtigen nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.