nach oben
Miracle Village: Neu gegründetes Dorf beheimatet ausschließlich Sexualstraftäter.
Miracle Village: Dorf beheimatet ausschließlich Sexualstraftäter © Clipkit
17.02.2014

Miracle Village: Dorf beheimatet ausschließlich Sexualstraftäter

Florida. Es ist bittere Ironie, denn wunderbar ist im Miracle Village nicht viel. Weit abseits anderer Siedlungen liegt die ehemalige Zuckerrohr-Plantage im US-Bundesstaat Florida und beherbergt jetzt verurteilte Sexualstraftäter.

Chad Stoffel leitet die Gemeinde, die von einer christlichen Initiative vor fünf Jahren gegründet wurde. Der ehemalige Lehrer war selbst wegen einer Beziehung mit Schutzbefohlenen für ein Jahr in Haft. Chad Stoffel, leitet das "Miracle Village": "Das Komplizierte ist, dass wir so weit ab vom Schuss sind. 30, 40 Minuten dauert es bis in die Zivilisation. Wir alle wären gern näher bei unseren Familien und näher an einem Job."

Die meisten der gut 100 Bewohner sind arbeitslos, sie restaurieren die Häuser, in denen bis in die sechziger Jahre Plantagen-Arbeiter wohnten. Der 19-jährige Matthew Richey war selbst noch minderjährig, als er ins Gefängnis musste - er hatte Sex mit seiner 15-jährigen Freundin. Nun steht auch noch am Online-Pranger. Sein Name, Foto und Adresse werden auf der Sexualstraftäterliste für immer sichtbar bleiben: "Das Etikett ist wie ein Tabu. Egal was du getan hast, du wirst automatisch als Kinderschänder bezeichnet. Alles wird mit den schrecklichsten Sexualstraftaten zusammengeworfen, ein Unterschied wird da nicht gemacht."

Pat Powers kümmert sich um die Häuser in der Dorfgemeinschaft, zwölf Jahre war er im Knast. Zu recht, sagt er, weil schon über 40 war, als er Sex mit Minderjährigen hatte. Aber für die Jüngeren hier fordert er Nachsicht.