nach oben
23.07.2012

Mit 46 Sachen in der Tempo-30-Zone geblitzt – auf dem Rad

Zwar ging mit der Tour de France das renommierteste Radrennen der Welt bereits am Sonntag zu Ende – doch hielt das einen polnische Hobbyradler offensichtlich nicht davon ab, selbst einmal einen Geschwindigkeitsrausch auf seinem Rad erleben zu wollen. Die Quitting kam prompt: Der Mann wurde in einer 30er-Zone geblitzt.

Der 18-Jährige sei in der Kleinstadt Koscierzyna mit 46 Stundenkilometern durch eine Tempo-30-Zone gesprintet, berichtete der Nachrichtensender TVN 24 am Montag.

Der Radler habe einen Bußgeldbescheid bekommen. Da half auch sein Protest, ein Fahrrad habe kein Kennzeichen und sei damit nicht identifizierbar, wenig: «Einer meiner Nachbarn ist beim Ordnungsamt, der hat mich wohl erkannt», klagte der Temposünder.