nach oben
08.03.2012

Mit Einkaufsliste: Das sind die Rezepte der 2. Woche

Das sind die Rezepte der zweiten Woche. Freuen Sie sich auf ein Austernpilz-Pfännchen, Baked Potatoe mit Gewürzquark, Zucchini-Knoblauch-Nudeln, Tomatenreis mit Nüssen, Grünkern-Linsen-Suppe, gemischtes Wintergemüse oder eine Zucchini-Pfanne.

Hier klicken und die Einkaufsliste herunter laden.

Diese Lokale machen bei der Frühjahrskur mit.

Der Speiseplan für die zweite Woche.

8. Tag

mittags: Austernpilz - Pfännchen

100 g Austernpilze

100 g Tofu

1 Frühlingszwiebel

1 EL Butter

Salz, Pfeffer

1–2 Scheiben Vollkorntoast

2 Tomaten

1 EL gehackte Petersilie

Die Pilze putzen und würfeln. Den Tofu würfeln. Die Zwiebeln waschen, putzen und klein schneiden. Alles in einer Pfanne in der Butter bei kleiner Hitze knapp 10 Minuten unter häufigem Wenden garen, mit Salz und Pfeffer würzen.

Das Brot würfeln. Die Tomaten waschen, die Stängelansätze wegschneiden und das Fruchtfleisch würfeln. Die Brot- und die Tomatenwürfel mit der Petersilie und den Zutaten in der Pfanne mischen.

Fett: 8 g

 

dazu: Möhrensalat

2 Möhren

1 Apfel

1 TL Öl

2 -3 EL Joghurt (1,5%)

2 -3 EL Zitronensaft

1-2 TL Honig

Möhre evtl. schälen. Apfel entkernen. Beides fein hobeln. Öl, Joghurt, Zitronensaft und Honig verrühren und mit Apfel und Möhre vermengen.

Fett: 3 g

 

Abends: Schnittlauch-Quark-Knäcke

2 EL Magerquark

2-3 Scheiben Vollkornknäcke

½ Salatgurke

1 TL Olivenöl

Paprika, Salz, Schnittlauch

Quark auf die Knäckebrote streichen. Öl darüber träufeln und mit einer Gabel etwas verteilen. Mit Paprika, Salz und in Röllchen geschnittenen Schnittlauch bestreuen.

Die Salatgurke schälen und dazuessen.

Fett: 5 g

9. Tag

mittags: Baked Potato mit Gewürzquark

1 vorgegarte Ofenkartoffel

Oliven- oder Rapsöl

½ BIO- Orange

1-2 Prisen Chiliflocken

150 g Magerquark

Kräutersalz

½ Tl grober Piment

150 g vorgegarte rote Bete (Vakuumpackung)

einige Kerbelstängel oder TK- Kräuter

Fett: 12g

Backofen auf 220 Grad, Umluft 200 Grad, Gas Stufe 5 vorheizen. Kartoffel längs vierteln und in eine geölte, ofenfeste Form geben. 1 Tl Olivenöl, etwas abgeriebene Orangenschale und Chiliflocken verrühren. Kartoffel mit dem Chiliöl bestreichen und im Backofen etwa 20 Minuten backen. Quark, restliches Öl, 1-2 El Orangensaft verrühren und mit Kräutersalz und Piment abschmecken. Rote Bete vierteln zur Kartoffel geben und weitere 5 Minuten backen.

Magerquark mit etwas Mineralwasser anrühren, mit Salz und Kräutern abschmecken.

Gebackene Kartoffel mit Gewürzquark und Kerbel anrichten.

Dessert: Orangen-Apfelsalat

1 ½ Orange

1 Apfel

geröstete Mandelblättchen, etwas Mineralwasser, 1 TL Honig

Obst klein schneiden, Honig mit etwas Mineralwasser anrühren, über das Obst geben. Mit gerösteten Mandelblättchen bestreuen.

 

Abends: Käse- Mango- Wrap

3 EL Frischkäse mit Joghurt ( 13% Fett)

Salz, mildes Currypulver

2 EL gemischte Kräuter

Tabasco

1-2 Weizen Wrap

2-3 Radicchioblätter

25 g Schnittkäse in Scheiben (30 % F.i.Tr.)

50g Salatgurke

1 Mango

1-2 TL Sesamsaat

Fett: 14 g

Frischkäse, Salz und Curry mischen. Kräuter unterrühren und mit Tabasco abschmecken.

Teigfladen in einer Pfanne ohne Fett etwa 20 Sekunden erhitzen. Zuerst mit der Frischkäsecreme bestreichen, dann mit Salatblättern, Käse, geraspelter Gurke und Mangoscheiben belegen.

Zum Schluss mit Sesam bestreuen. Seitenränder zur Mitte klappen und den Wrap von unten wieder aufrollen. Quer halbieren und mit der in Scheiben geschnittenen restl. Mango anrichten.

10. Tag

mittags:Zucchini-Knoblauch-Nudeln

250 g Zucchini

1 Knoblauchzehe

1/8 l Gemüsebrühe

1 TL Tomatenmark

60 g Nudeln (130 g gekocht)

1 TL Olivenöl

frisch gemahlener Pfeffer

Nudeln nach Packungsanweisung zubereiten.

Zucchini klein schneiden, Knoblauch hacken und beides mit der Brühe und dem Tomatenmark aufkochen, bis das Gemüse weich ist. Nudeln zufügen und mischen.

Auf einen Teller geben, mit Öl beträufeln und mit Pfeffer würzen.

Fett: 8 g

Dessert: Grapefruit- Apfel- Salat

1 Grapefruit

1 Apfel

Das Fruchtfleisch der Grapefruit auslösen und den Saft dabei auffangen. Den Apfel raspeln oder fein schneiden und alles miteinander mischen.

abends: Linsensalat mit Feta

1-2 Tomaten, getrocknet

40 g Feta - Käse

etwas Schnittlauch oder Kresse

Ca. 160 g gekochte rote Linsen (80 g Rohgewicht)

Salz, Pfeffer, Essig

Tomaten und Feta - Käse fein würfeln, die Kräuter hacken. Alles mit den gekochten Linsen mischen. Mit Salz, Pfeffer und etwas Öl abschmecken und gut durchziehen lassen.

Fett: 8 g

Tipp: Feta - Käse hält sich nicht lange. Sie können Reste mit Salzwasser bedeckt im Kühlschrank aufbewahren, sollten die Lake aber nach zwei bis drei Tagen erneuern.

11. Tag

mittags: Tomatenreis mit Nüssen

60 g Naturreis

etwa 200 g Tomaten, stückig

1 Bund Petersilie

20 g gehackte Nüsse

Reis mit Wasser und Salz abkochen und zugedeckt bei geringer Hitze in etwa 20 Minuten körnig weich garen. Inzwischen abgezogene Tomaten und Petersilie hacken. Unter den gegarten Reis mischen. Nüsse darüber streuen.

Fett: 13 g

Radicchio- Salat

Restl Radicchio

4 Oliven, ohne Stein

¼ Salatgurke

60 g Fetakäse

1 kleine Zwiebel

1 TL Olivenöl

1 EL Orangensaft

1 EL Obstessig o. Balsamicoessig

frische Kräuter, Senf, Meerrettich, Salz, Pfeffer

Fett: 9 g

Die Gurke schälen, der Länge nach halbieren und in sehr dünne Scheiben schneiden. Danach den Salat putzen, waschen, gut abtropfen lassen (oder trocken schleudern ) und in mundgerechte Stücke zerpflücken. Die Zwiebel schälen und ebenfalls in sehr dünne Ringe schneiden. Alle Zutaten in einer großen Schüssel sehr vorsichtig mischen. Der Schafskäse wird zerbröckelt und mit den halbierten Oliven über den Salat gegeben. Die Kräuter sehr fein hacken und auch darüber geben. Orangensaft mit Salz und Pfeffer verrühren. Nach Belieben mit Senf oder Meerrettich abschmecken. Kurz vor dem Servieren des Salats geben Sie 1 EL Olivenöl zum Dressing und verrühren alles gut mit dem Schneebesen.

Gießen Sie bitte zügig das Dressing über den Salat und mischen die Zutaten.

 

abends: Reiscracker mit Apfelsalat

2-3 Reiscracker (aus gepufftem Reis)

2 TL Rosinen

1 EL Zitronensaft

2 Mandarinen

1 Apfel

Margarine oder Butter

Mandarinen schälen und zerteilen, das Kerngehäuse des Apfels entfernen und ihn in Stücke schneiden. Beides mit den Rosinen und dem Zitronensaft mischen.

Die Reiscracker mit etwas Butter oder Margarine bestreichen und dazu essen.

Fett: 9 g

12. Tag

mittags: Grünkern-Linsen-Suppe

40 g Grünkern, grob gemahlen

40 g Linsen

1 TL feingeschnittener Majoran

300 g Zucchini

1 großer säuerlicher Apfel

50 g Saure Sahne

1 TL Currypulver

abgeriebene Schale von ¼ unbehandelten Zitrone

Salz, Pfeffer

1 EL

Schnittlauchröllchen

Den Grünkern mit den Linsen, dem Lorbeerblatt und dem Majoran in ¾ l Wasser 15 Minuten zugedeckt köcheln lassen. Inzwischen die Zucchini waschen, putzen und grob würfeln. Den Apfel vierteln, schälen, vom Kernhaus befreien und grob würfeln. Beides zur Suppe geben und alles in weiteren 15 Minuten zugedeckt fertig garen.

Inzwischen die saure Sahne mit dem Curry, der Zitronenschale und dem Salz glatt rühren. Die Suppe vom Herd nehmen, die Sahnemischung einrühren, mit Salz und eventuell mit Pfeffer würzen, den Schnittlauch darunter mischen.

Fett: 2 g

 

Dessert: Orangenquark

1 Orange

4 EL Magerquark

3 EL Naturjoghurt

1-2 TL Honig

3 Löffelbiskuits

Die Orangenhälfte schälen und klein schneiden. Fruchtstücke mit Quark, Joghurt und Honig verrühren.

Löffelbiskuits dazu essen.

Fett: 3 g

 

Abends: Frischkäse-Dipp mit Knäcke

50 g Frischkäse

1 Staude Chicoreé

80 g Naturjoghurt

Salz, Pfeffer, Zitronensaft

½ Päckchen tiefgefrorene gemischte Kräuter o. frische Kräuter

1 TL gehackte Sonnenblumenkerne

2-3 Scheiben Knäckebrot

50 g Frischkäse mit Naturjoghurt, Salz, Pfeffer und Zitronensaft verrühren. ½ Päckchen tiefgefrorene gemischte Kräuter und 1 TL gehackte Sonnenblumenkerne zufügen.

Knäckebrot dazu essen.

Fett : 5 g

 

13. Tag:

mittags: Gemischtes Wintergemüse

1 kleine Stange Porree

1 Stück Knollensellerie (etwa 100 g)

1 Stück rote Bete

200 g Kartoffeln (festkochende Sorte)

1 Zwiebel

2 EL Öl

1/8 l Gemüsebrühe

1 EL Apfelessig

Salz, Pfeffer

1 Bund Schnittlauch

Porree putzen, waschen und in fingerbreite Stücke schneiden. Sellerie, rote Bete und Kartoffeln schälen und würfeln. Zwiebel hacken. Öl erhitzen. Zwiebel darin bei mittlerer Hitze unter Rühren anbraten. Das Gemüse zugeben und kurz mitbraten. Brühe zugeben, aufkochen und zugedeckt bei kleiner Hitze in etwa 20 Minuten weich garen. Mit dem Apfelessig, Salz und Pfeffer abschmecken. Schnittlauchröllchen darüber streuen.

Fett: 11 g

 

Dessert: Vanillejoghurt

150 g Naturjoghurt

1 Päckchen Vanillezucker

Fett: unter 1 g

 

Abends: Kraut – Dill – Salat

1 Apfel

Dill

150 g Sauerkraut

1 EL Naturjoghurt

1 EL Öl

Salz Pfeffer

1-2 Scheiben Vollkornknäcke

1 TL Frischkäse

Schnittlauch

Den Apfel fein raspeln, Dill hacken und beides mit Sauerkraut, Joghurt, Öl, Salz und Cayennepfeffer mischen und durchziehen lassen. Knäcke mit Frischkäse bestreichen und mit Schnittlauch bestreuen.

Fett: 6 g

14. Tag

mittags:Zucchini - Pfanne

300 g Zucchini

1 Stange Lauch

1 Zwiebel

1 EL Öl

60 g Naturreis

2 TL Tomatenmark

1 Ei

1 EL geriebener Parmesankäse

Salz, Pfeffer, Thymian, ersatzweise Petersilie

Den Reis nach Packungsanleitung garen.

Zucchini in Stifte schneiden, Lauch putzen und in feine Streifen schneiden, Zwiebel hacken, Thymianblättchen abzupfen. Alles im heißen Öl bei mittlerer Hitze anbraten. Reis, Tomatenmark, Salz und Cayennepfeffer untermischen und fünf Minuten schmoren.

Mit Parmesan bestreuen.

Fett: 17 g

Dessert: Bananen - Beeren– Becher

1 Banane

150 g TK - Beeren

2 TL Honig

1 Prise gemahlene Vanille

2 EL Schmand

Die Banane schälen und in Scheiben schneiden. Aufgetaute Beeren und die Bananenscheiben in einer Portionsschüssel mit dem Honig und der Vanille mischen. Den Schmand über die Früchte geben und vorsichtig untermischen.

Fett: 6 g

 

abends: Selleriecremesuppe

Restl. Knollensellerie

1/8 l Gemüsebrühe

Koriander

Salz, weißer Pfeffer

Schnittlauch, gehackt

2 EL Schmand

Sellerie schälen, klein schneiden und in der Gemüsebrühe ca. 15 Minuten garen.

Mixen oder mit dem Pürierstab pürieren. Mit Salz, Pfeffer, Schnittlauch und Schmand abschmecken.

Fett: 13 g