nach oben
Auf der CalwerStraße zerschellt und in Brand geraten ist ein Molotow-Cocktail (Symbolbild). Wer ihn geworfen hat, ist noch unbekannt.
Auf der CalwerStraße zerschellt und in Brand geraten ist ein Molotow-Cocktail (Symbolbild). Wer ihn geworfen hat, ist noch unbekannt. © dpa
06.08.2010

Molotow-Cocktail vor Auto auf die Straße geworfen

PFORZHEIM. Böse Absicht oder Dummheit? Wer mit Molotow-Cocktails auf andere wirft, nimmt in Kauf, dass Menschen verletzt und im schlimmsten Fall getötet werden. Solch ein gefährlicher Molotow-Cocktail landete am Donnerstag um 22.05 Uhr direkt vor einem fahrenden Auto auf der Calwer Straße. Die Flasche zerbarst und der flüssige Inhalt ging in Flammen auf.

Wie die Polizei mitteilt, war der 20 Jahre alte Fahrer des fast getroffenenen Autos total überrascht, als plötzlich beim Parkplatz des "Brauhauses", wenige Meter vor seinem Auto, der Molotow-Cocktail auf die Fahrbahn aufschlug und brannte. Er konnte jedoch so schnell reagieren, dass er der Gefahr ausweichen konnte und dabei niemand gefährdete. Es entstand also weder Personen- noch Sachschaden.

Nach Polizeiangaben wurde nicht beobachtet, ob ein Mann oder eine Frau den Molotow-Cocktail auf die Straße geworfen hat. Außerdem ist nicht bekannt, ob möglicherweise Jugendliche dafür verantwortlich sind, die sich abends manchmal auf dem in der Nähe gelegenen Spielplatz treffen und aufhalten.

Wer etwas Verdächtiges beobachtet hat, wird gebeten, sich mit dem Polizeirevier Pforzheim-Süd telefonisch unter (0 72 31) 1 86 51 00 in Verbindung zu setzen. pol/rr

Leserkommentare (0)