nach oben
15.04.2015

Mundlos-Freund soll im NSU-Prozess aussagen

Im NSU-Prozess vor dem Oberlandesgericht (OLG) München soll am Mittwoch ein früherer Freund des verstorbenen mutmaßlichen Terroristen Uwe Mundlos als Zeuge aussagen. Es handelt sich um einen bulgarisch-stämmigen Mann, der mit Mundlos das Ilmenau-Kolleg in Thüringen besuchte. Die beiden hatten sich dort eingeschrieben, um das Abitur nachzuholen. Der Mundlos-Freund hatte nach Aktenlage zwar persönliche Kontakte in die rechtsextreme Szene, soll selber aber nicht dazugehört haben.

Hauptangeklagte in dem Verfahren ist Beate Zschäpe. Die Bundesanwaltschaft wirft ihr Mittäterschaft bei der überwiegend rassistisch motivierten Serie von zehn Morden und zwei Sprengstoffanschlägen vor.