nach oben
Der nach dem Berliner Terroranschlag mit mindestens zwölf Toten europaweit gesuchte Tunesier Anis Amri ist am frühen Freitagmorgen von der Polizei in Mailand erschossen worden. © dpa
Das vom Bundeskriminalamt (BKA) zur Verfügung gestellte undatierte Bild zeigt den Tatverdächtigen Anis Amri. Foto: Polizei/BKA
23.12.2016

Mutmaßlicher Attentäter Anis Amri bei Polizeikontrolle in Mailand getötet

Mailand. Der nach dem Berliner Terroranschlag mit mindestens zwölf Toten europaweit gesuchte Tunesier Anis Amri ist nach italienischen Medien-Informationen tot. Der 24-Jährige sei am frühen Freitagmorgen von der Polizei in Mailand erschossen worden, berichtete zuerst die Agentur Ansa. Die Fingerabdrücke Amris seien eindeutig identifiziert, berichtete Ansa unter Berufung auf Anti-Terror-Quellen in Mailand.

Der Tunesier hatte jahrelang in Italien gelebt, zeitweise in Haft. Nach ersten Informationen ging Amri der Polizei bei einer normalen Kontrolle ins Netz. Dabei habe er eine Waffe gezogen und auf die Polizisten geschossen. Ein Beamter soll an der Schulter verletzt worden sein. Die Polizisten hätten das Feuer erwidert und Amri getötet. Der Tunesier sei zu Fuß unterwegs gewesen und aufgefordert worden, seine Ausweispapiere zu zeigen.

Bildergalerie: Anis Amri bei Polizeikontrolle in Mailand getötet

«Die Abklärungen laufen, wir sind in Kontakt mit den italienischen Sicherheitsbehörden», sagte ein Sprecher der Bundesanwaltschaft auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur. Das Innenministerium in Rom kündigte laut Ansa eine Pressekonferenz an.

Nach dem 24-jährigen Tunesier war seit Donnerstag mit deutschem Haftbefehl gefahndet worden. Es bestanden kaum noch Zweifel, dass Amri für den Anschlag auf den Weihnachtsmarkt verantwortlich ist. Seine Fingerabdrücke wurden mehrfach an dem Lkw sichergestellt, der am Montagabend in die Budengasse nahe der Gedächtniskirche gerast war.

Auf Amris Spur waren die Ermittler gekommen, als sie im Lastwagen seine Duldungspapiere fanden. Das geschah aber erst am Dienstag, weil die Fahrerkabine zunächst versiegelt worden war. Amri, der 2015 über Freiburg nach Deutschland einreiste, war Medienberichten zufolge in Italien und Tunesien bereits zu langen Haftstrafen verurteilt worden. 

Am Morgen war die Berliner Polizei Spuren in einer Moschee nachgegangen. «Eine Festnahme hat es aber nicht gegeben», hieß es. Am Vortag hatten neue Hinweise zu Amri darauf hingedeutet, dass er nach dem Anschlag von Berlin Unterschlupf in der Hauptstadt gesucht hat. Der rbb veröffentlichte am Donnerstagabend Überwachungsbilder, die den Terrorverdächtigen knapp acht Stunden nach der Tat mit mindestens zwölf Toten vor einem Berliner Moschee-Verein zeigen sollen.

Detlef von Seggern
23.12.2016
Mutmaßlicher Attentäter Anis Amri bei Polizeikontrolle in Mailand getötet

Sollte sich dies 100 prozentig bestätigen, so kann man nur sagen: Gute Arbeit der italienischen Polizei, welche nach den ersten Schüssen auf sie - durch den mutmaßlichen Attentäter, kurzen Prozess machten und gezielt mit ihren Waffen, diesen Mann außer Gefecht setzten bzw. töteten. Wäre dies umgekehrt in Deutschland der Fall gewesen, so kann man mit Sicherheit davon ausgehen, dass das Geschrei von gewisser Seite groß gewesen wäre, man hätte ja usw. und sofort. „Schuldzuweisungen“ ...... mehr...

Nordstädtler
23.12.2016
Mutmaßlicher Attentäter Anis Amri bei Polizeikontrolle in Mailand getötet

Das liegt halt auch mit daran, dass man in bestimmten Gruppierungen selbst solche Mörder irgendwo noch als Opfer des westlichen Imperialismus und kapitalistischer Aggression einstuft. Die eigentlich ja nie so böse hatten werden wollen - und geworden wären - wenn nicht...... mehr...

Peggy
23.12.2016
Mutmaßlicher Attentäter Anis Amri bei Polizeikontrolle in Mailand getötet

[QUOTE=Nordstädtler;263806]Das liegt halt auch mit daran, dass man in bestimmten Gruppierungen selbst solche Mörder irgendwo noch als Opfer des westlichen Imperialismus und kapitalistischer Aggression einstuft. Die eigentlich ja nie so böse hatten werden wollen - und geworden wären - wenn nicht...[/QUOTE] Wenn nicht Was ?Der Westen ist schuld,dass die so böse werden. mehr...

helmut
23.12.2016
Mutmaßlicher Attentäter Anis Amri bei Polizeikontrolle in Mailand getötet

Hallo zusammen, eine Mail mit diesem Inhalt wurde mir von einem Freund zugestellt. Ob der Text tatsächlich aus einer Rede der australischen Ministerin stammt, kann ich nicht prüfen. Ich finde jedoch auf jeden Fall, dass diese Einsteöllung nicht ganz verkehrt ist. Betreff: Das Recht das Land zu verlassen .....!! Hallo liebe Freunde, Muslime, die unter dem Islamischen Gesetz der Sharia leben wollen, wurden angewiesen Australien zu verlassen, da die Regierung in ihnen Radikale sieht, ...... mehr...