nach oben
07.12.2012

Mysteriöser Tod einer Krankenschwester

London. Die Krankenschwester, die Opfer des Trickanrufs um die schwangere Herzogin Kate wurde, ist tot. Die Todesursache ist noch unklar. Ob der Tod mit dem Anruf zusammenhängt?

Eine Frau sei am Freitagmorgen leblos in Zentral-London aufgefunden worden, teilte Scotland Yard mit. Das King Edward VII Hospital bestätigte den Tod seiner Mitarbeiterin, die kürzlich Opfer eine Trickanrufs geworden sei. «Das Krankenhaus half ihr durch diese schwere Zeit.» In der Mitteilung der Klinik hieß es weiter, die Frau sei mehr als vier Jahre in dem Krankenhaus tätig und eine «exzellente Krankenschwester» gewesen - «respektiert und beliebt» bei allen Kollegen. «Jeder hier ist schockiert.» Die Todesursache wurde nicht mitgeteilt.

Australische Radiomoderatoren hatten sich am Mittwoch am Telefon als Queen Elizabeth II. und Prinz Charles ausgegeben und von einer Krankenschwester Auskunft über Kates Gesundheitszustand bekommen. Die Herzogin von Cambridge war wegen Schwangerschaftsübelkeit bis Donnerstag im Krankenhaus. Der Radiosender hatte sich entschuldigt.

Wie die BBC berichtete, könnte es sich bei der tot aufgefundenen Schwester um die Mitarbeiterin handeln, die den Anruf zur Station stellte. Prinz William und seine Frau Kate reagierten «tief traurig» auf die Nachricht, wie der St. James's Palast mitteilte.