nach oben
nsu.jpg
24.09.2014

NSU-Prozess: Vernehmung von früherem Neonazi-Anführer geht weiter

München (dpa) - Im NSU-Prozess wird am Mittwoch (9.30 Uhr) die Vernehmung des früheren thüringischen Neonazi-Anführers Tino Brandt fortgesetzt. Brandt zählte zu den führenden Organisatoren der rechtsextremen Szene in Thüringen in den 1990er Jahren und ließ sich gleichzeitig als V-Mann vom Verfassungsschutz bezahlen.

Aus dem Umfeld seines «Thüringer Heimatschutzes» soll der «Nationalsozialistische Untergrund» (NSU) entstanden sein. Am Dienstag hatte er ausgesagt, auch nach seiner Enttarnung als V-Mann Kontakte zum Unterstützer-Umfeld des NSU gehalten zu haben. Dem als Unterstützter mitangeklagten Ralf Wohlleben habe er später noch eine Versicherung verkaufen wollen, sagte er im Zeugenstand.