nach oben
Die Anwältin der Hauptangeklagten Beate Zschäpe. © dpa
19.06.2013

NSU-Prozess: Zschäpes Anwältin sorgt für Aufregung

München. Am 12. Verhandlungstag im NSU-Prozess vor dem Oberlandesgericht München soll heute der angeklagte Carsten S. weiter befragt werden. Laut PZ-Gerichtsreporterin Wiebke Ramm sorgte der Auftritt von Zschäpes Anwältin Anja Sturm für Aufregung.

Bildergalerie: NSU-Prozess: Nazibraut Zschäpe lachend im Gerichtsaal

Sie kam in einem farbenfrohen und figurbetonten Kleid in den Gerichtssaal. Scheinbar schulterfrei, aus der Nähe erkennt man dann ein durchsichtiges Schulterteil. Die Hauptangeklagte Beate Zschäpe erscheint lächelnd im gelben T-Shirt.

Carsten S. könnte heute noch von Zschäpes Anwältin in die Mangel genommen werden. Zunächst aber sind die Opferanwälte an der Reihe. Gerichtsreporterin Wiebke Ramm zufolge ermahnt Richter Götzl die Anwälte präzisere Fragen zu stellen, um den sich jetzt schon in die Länge ziehenden Prozess zu beschleunigen.

Die Neonazi-Gruppe NSU soll zwischen 2000 und 2007 zehn Morde begangen haben. Folgen Sie den aktuellen Tweets von Wiebke Ramm im Storify auf PZ-news.

Leserkommentare (0)