nach oben
Rund 93 Prozent der Deutschen wollen wegen der Flugpannen bei Ryanair ihr Verhalten nicht ändern.
Rund 93 Prozent der Deutschen wollen wegen der Flugpannen bei Ryanair ihr Verhalten nicht ändern. © Symbolbild: dpa
21.09.2012

Nach Ryanair-Pannen: 93 Prozent ändern ihr Flugverhalten nicht

Hamburg. Rund 93 Prozent der Deutschen wollen wegen der Flugpannen bei Ryanair ihr Verhalten nicht ändern. Nur 5 Prozent sagen, dass sie in Zukunft nicht mehr mit Billigfliegern unterwegs sein wollen, 2 Prozent möchten komplett auf andere Verkehrsmittel umsteigen. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage von TNS Emnid.

Das Sicherheitsbedürfnis ist bei älteren Reisenden höher: 22 Prozent der über 40-jährigen Fluggäste will der Umfrage zufolge nicht mehr in Billigflieger einsteigen. Bei den 14- bis 39-Jährigen sind es nur 9 Prozent. Ryanair war nach mehreren Pannen bei Flügen ihrer Maschinen in die Schlagzeilen geraten. Bei der Fluggesellschaft hatte es jüngst drei außerplanmäßige Landungen innerhalb von vier Tagen gegeben. Die Vorfälle hatten eine Diskussion um die Sicherheit der irischen Airline ausgelöst.