nach oben
© Symbolbild dpa
08.08.2017

Nach Überfall auf Obdachlosen: Jugendliche stellen sich der Polizei

Berlin (dpa) - Wenige Tage nach der Veröffentlichung von Bildern eines brutalen Angriffs auf einen Obdachlosen im Berliner Stadtteil Kreuzberg haben sich drei Tatverdächtige gestellt.

Die 17-Jährigen seien am Dienstagmittag in Begleitung ihrer Rechtsanwälte bei der Kriminalpolizei erschienen. Ein gleichaltriger mutmaßlicher Komplize sei den Ermittlern bekannt, teilte die Polizei mit.

Die Polizei hatte am 3. August Bilder einer Überwachungskamera von mehreren Jugendlichen veröffentlicht, die im Mai den Obdachlosen attackiert hatten. Erst als eine Passantin dazu kam, ließen die drei Angreifer von ihrem Opfer ab und flüchteten. Der Vierte aus der Gruppe beteiligte sich demnach zwar nicht, hielt die anderen aber auch nicht von der Tat ab.

Die Berliner Polizei ist zuletzt mehrfach nach Angriffen in U-Bahnhöfen mit Bildern aus der Videoüberwachung an die Öffentlichkeit gegangen. Bundesweit bekannt wurden eine Feuerattacke auf einen schlafenden Obdachlosen am U-Bahnhof Schönleinstraße sowie die brutalen Tritte gegen eine junge Frau auf einer Treppe im U-Bahnhof Hermannstraße. Die Täter konnten in beiden Fällen ermittelt werden.