nach oben
Die PZ kann man jetzt über die neue Universal-App nun auch auf Android-Smartphones und Android-Tablets lesen.
Die PZ kann man jetzt über die neue Universal-App nun auch auf Android-Smartphones und Android-Tablets lesen. © Fotolia/Dietz
19.12.2012

Neue PZ-App jetzt auch für Smartphones und Tablets

Lesen in einer neuen Dimension – die „Pforzheimer Zeitung“ hat sich mit ihrer neuen Universal-App einmal mehr als digitaler Vorreiter in der mittelständischen deutschen Tageszeitungs-Landschaft erwiesen. Wer jetzt noch die alte und nicht mehr aktuelle App auf iPhone und iPad hat, sollte schleunigst die neue App mit den aktualisierten Inhalten herunterladen. Wer bislang auf seinen mobilen Android-Geräten die PZ-App vermisst hat, kann sie jetzt in ihrer neuen Form endlich laden und nutzen.

Bei der neuen App handelt es sich nicht um ein automatisches Update, sondern hier wird die Premiere einer Universal-App gefeiert, die die zwei Nachrichtenmedien PZ und PZ-news kombiniert und gleich mehrere Medienkanäle und noch mehr mobile Endgeräte der Leser bedient. Und die Universal-App gibt es kostenlos bei iTunes oder im Google Play Store zum Herunterladen.

Jetzt gibt es erstmals die tagesfrische gedruckte PZ als E-Paper und die topaktuelle Onlineausgabe PZ-news zusammen in einer App fürs iPhone und iPad und auch für Android-Smartphones und Android-Tablets. Darauf haben viele Mobil-Leser gewartet. Jetzt können alle wichtigen Nachrichten aus den Rathäusern und aus der Nachbarschaft, von den Fußballplätzen und aus den Kulturzentren der Region plus die spannendsten Entwicklungen aus aller Welt auf den meisten mobilen Geräten gelesen werden.

Wer die Top-Ereignisse im Video oder in Bildergalerien sehen will, findet nun mobil eine deutlich größere Auswahl. Optimal ins rechte Licht gerückt. Schließlich setzt PZ-news seit Jahren bewusst auf das multimediale Erlebnis. Dazu gibt es den großen Online-Veranstaltungskalender inklusive Ticketverkauf. So hilft die neue PZ-App auch bei der Freizeitgestaltung. Überall und jederzeit.

Immer wieder haben PZ-Onlineleser nach einer Android-App gefragt. Jetzt wird auch dieser Leserkreis umfassend bedient – in Zusammenarbeit mit Meyle+Müller aus Pforzheim, einem der größten, innovativsten und erfolgreichsten Mediendienstleister in Deutschland. Hier hat die PZ den idealen Partner für die Umsetzung ihrer digitalen Zukunft gefunden.

Das gewohnte Zeitunglesen im klassischen Look der Papierausgabe war bislang nur per E-Paper auf dem Computer oder per App auf dem iPad möglich (Infos zu den neuen Abo-Angeboten für die neue PZ-App gibt es >>> hier <<<). Das PZ-Lesen geht jetzt auch auf dem iPhone sowie auf Smartphones und Tablets mit Android-Basis (Android ist sowohl ein Betriebssystem als auch die zur zeit beliebteste Software-Plattform für mobile Geräte wie Smartphones, Mobiltelefone, Netbooks und Tablets). Das alles funktioniert ganz einfach. Sehr komfortabel. Mit vielen neuen Zusatzfunktionen. Mehr App geht (fast) nicht.

Hier laden Sie die PZ-App auf iTunes.

Hier laden Sie die Android-PZ-App.

Leserkommentare (0)