nach oben
Schon wiede gan es eine Razzia bei Rockern.
Schon wiede gan es eine Razzia bei Rockern. © Symbolbild: dpa
06.06.2012

Neue Razzia gegen Rocker bei Hells und Bandidos

Mönchengladbach (dpa) - Mit einer neuen Großrazzia ist die Polizei viereinhalb Monate nach einer Massenschlägerei zwischen Hells Angels und Bandidos in Mönchengladbach wieder gegen die Rockerszene vorgegangen. Mit Spezialeinsatzkräften durchsuchten die Ermittler am Dienstagabend ein Clubhaus in Krefeld und einen Sex-Club in Willich am Niederrhein.

Außerdem schlugen die Beamten in Wohnungen in Köln, Krefeld, Düsseldorf und Solingen zu. Insgesamt waren nach Angaben eines Polizeisprechers vom Mittwochmorgen rund 500 Kräfte im Einsatz.

Die Polizisten hätten zwar Personalien festgestellt, es habe aber keine Festnahmen gegeben, teilten Staatsanwaltschaft und Polizei Mönchengladbach nach der Aktion mit. Ziel sei gewesen, «mögliche weitere Tatbeteiligte der Mönchengladbacher Auseinandersetzung zu identifizieren und weitere Beweismittel aufzufinden», hieß es. Die Beamten stellten unter anderem Computer, USB-Sticks und Handys sicher. Die sichergestellten Gegenstände sollen in den nächsten Tagen überprüft werden. Waffen fand die Polizei den Angaben zufolge nicht.